Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hannover 96 auch in Dortmund chancenlos

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund - Hannover 96  

Hannover auch in Dortmund chancenlos

20.02.2010, 18:20 Uhr | dpa

Dortmunds Kuba Blaszczykowski (vorne) schrimt den Ball gegen 6-Verteidigier Christian Schulz ab. (Foto: ddp) Hannover 96 kann einfach nicht mehr punkten. Das 1:4 (0:1) bei Borussia Dortmund war bereits die achte Niederlage in Folge. Vor 73.700 Zuschauern sorgten Neven Subotic (44. Minute), ein Eigentor von Mario Eggimann (60.), Nelson Valdez (77.) und Kevin Großkreutz (88.) für den verdienten Sieg der Borussia.

Wie schon beim desaströsen 1:5 am vorigen Spieltag gegen Bremen blieb Hannover trotz des Treffers von Arouna Koné (81.) erneut den Nachweis der Ligatauglichkeit schuldig.


Übersicht Spieler-Noten Dortmund - Hannover
Bundesliga Die besten Bilder des 23. Spieltags
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle


Fromlowitz beginnt stark

Auch die Rückkehr des genesenen Hanno Balitsch im Mittelfeld verhalf den Gästen nicht zu mehr Stabilität. Gleich in den ersten Spielminuten taten sich wieder bedenkliche Lücken auf. Bei frühen Chancen durch Lucas Barrios (7./11.) und Mohamed Zidan (14.) war der BVB der Führung nahe. Dabei trat der zuletzt kritisierte Keeper Florian Fromlowitz positiv in Erscheinung, als er in höchster Not gegen BVB-Torjäger Barrios klärte.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Sahin macht den Anfang

Zumindest gelang es Hannover, den Druck auf das eigene Tor zu mindern. Denn nach starkem Auftakt lief bei den Gastgebern nur wenig zusammen: Zwar kontrollierte Dortmund die Partie, schlug daraus aber zunächst kein Kapital. Erst eine Standardsituation brachte kurz vor der Halbzeit den verdienten Lohn: Nach Flanke von Nuri Sahin erzielte Manndecker Subotic aus kurzer Distanz per Kopf seinen zweiten Saisontreffer. Hannover dagegen bot vor allem im Spiel nach vorn wenig erstligareifes.

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Eggimann trifft ins falsche Tor


Auch nach Wiederanpfiff präsentierten sich die Gäste wie ein Abstiegskandidat. Einzig der ansonsten schwache Jan Schlaudraff ließ in der 59. Minute Torgefahr erkennen, kam aber gegen Torhüter Roman Weidenfeller zu spät. Ein Eigentor von Eggimann sorgte für die Vorentscheidung. Nach Freistoß von Zidan beförderte der Manndecker den Ball unglücklich ins eigene Tor. Der vierte Saisontreffer von Valdez beseitigte endgültig alle Zweifel am Dortmunder Sieg. Die sichere Führung verleitete die Borussia zu Leichtsinn: Das nutzte Koné zum Ehrentreffer. Doch Großkreutz stellte den alten Abstand wieder her.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal