Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

1. FC Nürnberg beendet Bayerns eindrucksvolle Siegesserie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

23. Spieltag - Samstagsspiele  

Nürnberg beendet Bayerns eindrucksvolle Siegesserie

20.02.2010, 16:19 Uhr | t-online.de

Philipp Lahm (re.) im Zweikampf mit Nürnbergs Albert Bunjaku. (Foto: Reuters)Philipp Lahm (re.) im Zweikampf mit Nürnbergs Albert Bunjaku. (Foto: Reuters)Der FC Bayern München kommt am 23. Bundesliga-Spieltag im Derby beim 1. FC Nürnberg nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Dennoch setzt das Team von Trainer Louis van Gaal den bisherigen Spitzenreiter Bayer Leverkusen, der am Sonntag bei Werder Bremen antreten muss, unter Druck. Zumindest über Nacht hat der deutsche Rekordmeister mit einem Punkt mehr auf dem Konto die Tabellenführung übernommen.

Mann des Spieltags war jedoch Cacau. Der Stürmer des VfB Stuttgart erzielte beim 5:1 (3:1)-Sieg in Köln vier Treffer. Ohne Ruud van Nistelrooy reichte es für den Hamburger SV gegen Eintracht Frankfurt nur zu einem 0:0. Weiterhin spielten Borussia Dortmund gegen Hannover 96 4:1 (0:0) und der FSV Mainz 05 gegen den VfL Bochum 0:0.


Bundesliga Die besten Bilder des 23. Spieltags
Live-Ticker zum Nachlesen Die Samstagsspiele
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle

Einfallslos ohne Flügelzange

Ohne Franck Ribéry und ab der zweiten Hälfte auch ohne Arjen Robben, beide wurden wegen kleinerer Blessuren geschont, musste der FC Bayern nach 13 Pflichtspiel-Siegen in Folge erstmals wieder Punkte herschenken. Die Führung durch Thomas Müller konnte Ilkay Gündogan mit der ersten Chance nach knapp einer Stunde egalisieren. Van Gaals Team hatte zwar einige Torchancen gegen defensiv eingestellte Nürnberger, verpasste letztlich aber den Sieg.

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

HSV kann ohne van Nistelrooy nicht gewinnen

Eine Schrecksekunde mussten alle Fans des Hamburger SV überstehen. Der neue Publikumsliebling van Nistelrooy wurde kurzfristig aus dem Kader gestrichen. Der 33 Jahre alte Niederländer klagte nach dem Abschlusstraining über muskuläre Probleme im Oberschenkel und wurde von Trainer Bruno Labbaida geschont. Ohne seinen neuen Star mühte sich der HSV gegen auf Defensive bedachte Frankfurter und büßte durch das 0:0 wertvolle Zähler im Kampf um die Champions-League-Plätze ein. 

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
Freitagsspiel Hoffenheim nach 0:2 noch Remis

Cacau gelingt Vierer-Pack

Für den gelbgesperrten Ciprian Marica brachte Stuttgarts Trainer Christian Gross den wiedergenesenen Cacau von Beginn an. Der deutsche Nationalspieler dankte es seinem Trainer beim 5:1-Triumph in Köln mit vier blitzsauberen Treffern, davon drei innerhalb von 26 Minuten (13., 31., 39.). Pawel Pogrebnyak traf außerdem für Stuttgart. Für die in der Abwehr desolaten Kölner erzielte Christopher Schorch den Ehrentreffer.   

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Dortmund verschärft 96er Krise

Nach drei Pleiten in Folge kam Borussia Dortmund wieder zu einem Erfolgserlebnis. Gegen eine schwache und völlig verunsichert agierende Mannschaft aus Hannover siegte der BVB verdient. Neven Subotic erzielte die Führung, Mario Eggimann brachte den Gastgeber per Eigentor endgültig auf die Siegesstraße. Außerdem trafen Nelson Valdez und Kevin Großkreutz. Neuzugang Arouna Koné erzielte den Ehrentreffer für Hannover. Im letzten Samstagspiel trennten sich der FSV Mainz 05 und der VfL Bochum 0:0.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal