Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mirko Slomka: "Das ist eine echte Herausforderung"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Slomka: "Abstiegskampf - eine echte Herausforderung"

21.02.2010, 22:21 Uhr | t-online.de

Hannovers Slomka: "Alles tun, um die Klasse zu halten." (Foto: imago)Hannovers Slomka: "Alles tun, um die Klasse zu halten." (Foto: imago) Seit dem 19. Januar 2010 ist Mirko Slomka Trainer bei Hannover 96 . Der 42-Jährige ist angetreten, um mit den Niedersachsen die Trendwende zu schaffen. Doch bislang setzt der Klub auch mit dem früher bei Schalke sehr erfolgreichen Übungsleiter die Talfahrt fort. Beim 1:4 bei Borussia Dortmund kassierte das Team im fünften Spiel unter Slomka die fünfte Niederlage. Insgesamt wartet der Drittletzte der Tabelle schon seit zwölf Partien auf einen Sieg.

Das ist trotzdem kein Grund für den Cheftrainer der 96er, die Flinte ins Korn zu werfen. Im Interview mit LIGA total! spricht Slomka über die Fehler seines Teams gegen den BVB, die Probleme in der Abwehr und die ungewohnte Rolle als Feuerwehrmann.

Übersicht Spieler-Noten Dortmund - Hannover
Abwärtstrend hält an Hannover beim BVB ohne Chance
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle



t-online.de: Herr Slomka, Ihre Mannschaft hat am Samstag bei Borussia Dortmund klar verloren. Was hat Ihnen am meisten am Spiel Ihrer Mannschaft missfallen?

Mirko Slomka: Wir hatten uns viel vorgenommen. Wir wollten möglichst lange zu Null spielen, um uns Erfolgserlebnisse zu holen. Aber nicht alle Spieler haben ihre Aufgaben so erledigt, wie wir es geplant hatten. Das hat die Leistung der Mannschaft zerstört.

 

Das größte Problem bei Hannover 96 scheint die Abwehr zu sein. 14 Gegentore in den letzten vier Spielen, 45 insgesamt. Kein anderes Ligateam ist schlechter. Wie lässt sich der Verteidigung Stabilität verleihen?

Wir haben in der letzten Zeit selten mit der Wunschmannschaft spielen können. Aufgrund unserer Verletzungsmisere müssen immer wieder andere Spieler ran. Uns fehlt die Kontinuität. Spieler wie Karim Haggui oder Leon Andreasen verfügen einfach über mehr Erfahrung. Von ihrer Rückkehr ins Team verspreche ich mir viel.

 

Torhüter Florian Fromlowitz – in der Vorwoche viel gescholten - gehörte in Dortmund trotz der Gegentreffer zu den Besten. Ist er die Nummer eins bis zum Saisonende?

Ja, aber das habe ich auch vor zwei Wochen bereits gesagt. Schon vor dem Spiel gegen Bremen, in dem er nicht gut ausgesehen hat. Die Mannschaft steht hinter Florian, das war auch bei seinen zahlreichen Paraden gegen den BVB zu sehen. Er ist ein Stabilisator, aber das allein reicht eben nicht. Auch seine Vorderleute müssen Topleistungen bringen.

 

Direkt nach dem Spiel in Dortmund haben Sie Änderungen angedeutet. Was schwebt Ihnen vor?

Seit meinem Amtsantritt habe ich viele Kleinigkeiten verändert. Entscheidend ist, das Veränderungen zum Erfolg führen. Ich werde weiterhin alles tun, um mit der Mannschaft die Klasse zu erhalten.

An welchen Spielern kann sich Hannover 96 im Abstiegskampf aufrichten?

Es nützt nichts, Einzelne herauszuheben. Auch wenn es sicherlich den einen oder anderen gibt, der mit der Situation besser zurechtkommt. Alle müssen ihre Leistung bringen. Sonst ist mit diesem Kader der Klassenerhalt nicht zu schaffen.

 

Sie befinden sich zum ersten Mal in ihrer Trainerkarriere im Abstiegskampf der Bundesliga. Fühlen Sie sich dafür gerüstet?

Natürlich. Das ist eine echte Herausforderung. Genauso wie der Kampf um die internationalen Plätze.

 

Wie sieht die kommende Woche in Hannover aus?

Am Dienstag werden wir die Partie in Dortmund analysieren. Das wird sicher eine kritische Auseinandersetzung. Dann beginnt die Vorbereitung für die Partie gegen den VfL Wolfsburg, der beim Sieg über Schalke wieder seine große individuelle Klasse gezeigt hat.

 

Wie viele Punkte braucht Hannover, um in der Liga zu bleiben?

Ich habe das nicht im Detail ausgerechnet, aber mehr als 30 Punkte brauchen wir schon. Nürnberg und Hertha haben sich ihre Erfolgserlebnisse am Wochenende geholt und befinden sich im Aufwärtstrend. Da wollen wir auch hin.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal