Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Magath kritisiert die Spielweise seines Teams

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Schalke 04  

Magath kritisiert die Spielweise seines Teams

23.02.2010, 09:56 Uhr | t-online.de

Felix Magath ist angefressen. (Foto: imago)Felix Magath ist angefressen. (Foto: imago) Die 1:2-Pleite beim VfL Wolfsburg war der erste herbe Rückschlag für den FC Schalke nach zuvor acht Partien ohne Niederlage - und das ausgerechnet vor dem brisanten Derby gegen Erzrivale Borussia Dortmund. Dementsprechend angefressen reagierte auch Trainer Felix Magath auf die Vorstellung seiner Mannschaft.

"Das ist grundsätzlich nicht meine Welt", nimmt der 56-Jährige laut "Bild" vor allem die defensive Spielweise ins Visier. "Wir stehen zu tief, spielen zu passiv und zu wenig nach vorne. So wie es Schalke schon seit Jahren macht." Außerdem ist er unzufrieden mit der Zusammensetzung des Kaders. "Insgesamt stimmt die Mischung zwischen routinierten und unerfahrenen Spielern noch nicht", so Magath.



Übersicht Spieler-Noten Wolfsburg - Schalke 04
Spielbericht Wolfsburg siegt bei Magaths Rückkehr

Video FAN total HSV: "Die sollen endlich mal Gas geben"
Video FAN total Frankfurt: Eine harte Nacht in Hamburg

Magath fordert neue Spielertypen

Um die Probleme mittel- bis langfristig zu lösen, fordert Magath vor allem eins: neue Spieler. "Wir können die Mannschaft nicht von heute auf morgen umkrempeln. Dafür brauchen wir viel Zeit und andere Spielertypen", sagte Magath und benannte die prägnantesten Baustellen im Team: "Ein Peer Kluge mit einem Hao Junmin oder ein Rafinha mit einem Christoph Moritz, das funktioniert, weil die älteren Spieler den jüngeren helfen. Aber Moritz und Jan Moravek zusammen auf der rechten Seite - in Wolfsburg haben wir gesehen, dass wir dann zu grün sind." Magath fehlen die Optionen. "Fällt Rafinha aus, haben wir auf der Rechtsverteidiger-Position keine bundesligareife Alternative", so der ehemalige Wolfsburg-Coach.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis


Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Ohne "Rucksack" ins Derby

Dass sich die Niederlage in Wolfsburg auf das Derby gegen den BVB auswirken könnte, befürchtet Magath jedoch nicht: "Wir laufen jetzt nicht mit einem Rucksack auf, die Fans brauchen sich keine Sorgen zu machen. Gerade in diesem Derby ist alles anders. Da zählt überhaupt nicht, was am Spieltag vorher war." Vor allem steht Rafinha nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal