Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen müht sich gegen zehn Mainzer zum Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FSV Mainz 05 - Werder Bremen  

Bremen müht sich gegen zehn Mainzer zum Sieg

27.02.2010, 18:25 Uhr | dpa

FSV-Stürmer Aristide Bance (hinten) im Zweikampf mit Bremens Per Mertesacker. (Foto: ddp)Werder Bremen hat die imposante Heimserie von Aufsteiger FSV Mainz 05 in der Bundesliga beendet. Nach elf Spielen ohne Pleite im Bruchwegstadion unterlagen die Rheinhessen dem DFB-Pokalsieger mit 1:2 (1:1). Zudem verloren sie Florian Heller durch eine Rote Karte bereits nach 14 Minuten.

Vor 20.300 Zuschauern sorgten Tim Borowski (32. Minute) und Sebastian Prödl (50.) für die Treffer der Werderaner, die wieder dicht an die internationalen Plätze herangerückt sind. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch das Heimtor von Aristide Bancé reichte den Mainzern, die ihre beste Leistung der vergangenen Wochen ablieferten, nicht zur Punkteteilung.

Übersicht Spieler-Noten Mainz - Bremen
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle

Schaaf setzt auf Rotationsprinzip

Bremen rotierte nach dem 4:1 in der Europa League gegen Twente Enschede. Torsten Frings fehlte gelb-gesperrt, Tim Wiese und Clemens Fritz fielen wegen einer Verletzung aus und Marko Marin fand sich auf der Ersatzbank wieder. Dafür kam Philipp Bargfrede zum Einsatz. 05-Trainer Thomas Tuchel bot überraschend Heller im rechten Mittelfeld auf. Dafür musste Eugen Polanski weichen. Die taktische Variante war schon nach 14 Minuten Geschichte, als Heller nach einem Tritt gegen Aaron Hunt vom Platz flog.

Buchen und mitjubeln LIGA total! - das neue Bundesliga-Erlebnis
Aktuell Alle Statistiken rund um die Bundesliga

Borowski trifft aus 30 Metern

Werder änderte trotz der numerischen Überlegenheit nicht die taktische Marschroute. Tief standen die Bremer in der eigenen Hälfte, ließen die Mainzer kommen. Sie übten von Beginn an Druck aus, ohne Chancen zu kreieren. Ein Freistoß des wenig später durch Polanski ersetzten Andreas Ivanschitz konnte Wiese-Ersatz Christian Vander mit Mühe über die Latte lenken (22.). 05-Schlussmann hatte weniger Glück, als ihn Borowski mit einem Freistoß aus 30 Metern überlistete. Mainz steckte den Rückstand weg und wurde noch vor der Pause belohnt, als Bancé mit einem Gewaltschuss traf.

Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Prödl trifft zum Sieg

Die schnelle Führung durch Prödl nach dem Wechsel spielte Werder in die Karten. Ihre defensive Grundordnung konnten sie beibehalten und ließen die Mainzer kommen. Die Hausherren wehrten sich lauf- und kampfstark gegen die technisch besseren Norddeutschen. Deutlich mehr Ballbesitz erarbeiteten sich die Rheinhessen, nur klare Chancen zum verdienten Ausgleich erspielten sie sich zu selten. An einen erneuten Knaller von Bancé (67.) bekam Vander gerade noch die Finger. Bremen spielte die Partie glanzlos, aber routiniert zu Ende.

Tippspiel Mitmachen und gewinnen
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal