Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Als "Mia san Spitze" in die Wochen der Wahrheit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Als "Mia san Spitze" in die Wochen der Wahrheit

01.03.2010, 09:55 Uhr | t-online.de, Spiegel Online

.

Der FC Bayern München ist endlich wieder Tabellenführer. (Quelle: imago)

Ein Feuerwerk nach dem Spiel zum Vereinsjubiläum, ein hell erleuchtetes "Mia san mia" im Mittelkreis. Der Rekordmeister ist endlich wieder Spitze, die so lange in Schieflage geratene Bayern-Welt wieder in Ordnung. Pünktlich zur 110-Jahres-Feier des Rekordmeisters nutzten die Bayern den Patzer des bis dahin souveränen Tabellenführers Bayer Leverkusen (0:0 gegen den 1. FC Köln) und eroberten nach fast zweijähriger Abstinenz mit dem 1:0-Sieg über den Hamburger SV wieder die Führung in der Bundesliga.

Von "außerirdisch schlecht" bis zur Tabellenführung

"Die Tabellenführung ist die Bestätigung der letzten Monate", freute sich Franz Beckenbauer in der Münchner "tz" über das Ende der Leidenszeit. "Sie spielen eine sehr gute Rückrunde, am Saisonanfang war die Leistung ja außerirdisch, also außerirdisch schlecht", fügte der Ehrenpräsident an. "Jetzt ist die Mannschaft kompakt, hat sich gefunden." Und Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge brachte die Stimmung beim Rekordmeister auf den Punkt: "Für uns ist die Bayern-Welt in bester Ordnung."

Kampfansage an die Konkurrenz

"Wir waren 57 Spieltage nicht mehr an der Sonne. Jetzt werden wir uns nicht mehr in den Schatten drängen lassen", sagte Rummenigge und schickte einen Gruß nach Leverkusen: "Das Pfeifen im Walde der Konkurrenz kann damit eingestellt werden. Es wird kein Selbstläufer, aber es wird auch schwer, uns da runter zu holen." Dabei war der Sieg gegen den HSV ebenfalls kein Selbstläufer, sondern ein hartes Stück Arbeit mit dem glücklicheren Ende für den FCB.

Lob vom Trainer

Und das hatten die Bayern ihrem Superdribbler und Mittelfeldgenie Franck Ribéry zu verdanken. Neben Riesenjubel in der Arena brachte es dem Franzosen Lob von seinem Trainer ein: "Franck und Arjen haben das Potenzial immer ein Spiel alleine zu entscheiden. Und heute hat Franck das auch gemacht", sagte van Gaal. Der Franzose erzielte in der 78. Minute mit einem schönen Schuss von der rechten Strafraumgrenze den 1:0-Siegtreffer.

Wochen der Wahrheit kommen noch

Mit der Übernahme der Tabellenführung hat der Rekordmeister auch ein Zeichen für die kommenden Spiele gesetzt. Denn für die Bayern stehen die Wochen der Wahrheit an. Ende März geht es zunächst zum DFB-Pokal-Halbfinale nach Schalke. Dem Pokalduell folgt nur eine Woche später das Ligaspiel in Gelsenkirchen, im Anschluss geht es nach Leverkusen. In genau diese erste Aprilwoche würde auch das Champions-League-Viertelfinale fallen, falls die Bayern nicht doch noch gegen Florenz ausscheiden sollten. "Das Wichtigste ist, immer dominant zu spielen, attraktiv zu spielen und die Spiele auch noch zu gewinnen", sagte van Gaal.

Fokus auf die Meisterschaft

Erst dann wird sich zeigen, ob die Bayern eine wirklich erfolgreiche Saison spielen können. Trainer van Gaal weiß um die Bedeutung von Titeln in München - und setzt klare Prioritäten: "Ich würde mein Geld für den FC Bayern nicht in der Champions League verwetten, für die Meisterschaft aber schon." Rummenigge hält sich mit Prognosen noch zurück: "Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen zu denken, dass wir schon durch sind." Nach den Wochen der Wahrheit im März wird sich zeigen, wohin die Reise des großen FC Bayern wirklich geht.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal