Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Marihuana: Leichtathletik-WM ohne Sprint-Favorit

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Marihuana: Leichtathletik-WM ohne Sprint-Favorit

10.03.2010, 19:37 Uhr | sid, sid

Marihuana: Leichtathletik-WM ohne Sprint-Favorit. Ivory Williams muss bei der Hallen-WM wegen Marihuana-Konsums passen. (Foto: Reuters)

Ivory Williams muss bei der Hallen-WM wegen Marihuana-Konsums passen. (Foto: Reuters) (Quelle: imago)

Die Leichtathletik-WM am kommenden Wochende in Doha findet ohne den Sprint-Favoriten Ivory Williams statt. Der amerikanische Sprinter ist positiv auf den Marihuana-Wirkstoff Tetrahydrocannabinol (THC) getestet worden, wie der Manager des 24-Jährigen bekanntgab. Die positive Dopingprobe soll von den amerikanischen Hallen-Meisterschaften Ende Februar stammen. In Albuquerque hatte Williams in 6,49 Sekunden die Jahresweltbestzeit über die 60 Meter aufgestellt.

Zuvor hatte eine Sprecherin des US-Leichtathletik-Verbandes USATF bekanntgegeben, dass der ehemalige Junioren-Weltmeister Williams seine Teilnahme an der Hallen-WM der Leichtathleten aus "persönlichen Gründen" abgesagt habe.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017