Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1 - GP von Bahrain: Michael Schumacher zufrieden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Großer Preis von Bahrain  

Schumacher zufrieden und kampfeslustig

14.03.2010, 16:45 Uhr | sid,dpa, sid, dpa

Formel 1 - GP von Bahrain: Michael Schumacher zufrieden. Michael Schumacher ist nach seinem Comeback zufrieden. (Foto: imago)

Michael Schumacher ist nach seinem Comeback zufrieden. (Foto: imago)

Nach 1239 Tagen fuhr Michael Schumacher wieder ein Formel-1-Rennen und belegte zum Auftakt der Formel-1-Saison 2010 beim Großen Preis von Bahrain den sechsten Platz. Im Interview äußerte sich der Rekordweltmeister danach zufrieden. Eine kleine Warnung an die Konkurrenz konnte sich der siebenmalige Champion aber nicht verkneifen.

Wie war das erste Rennen nach über drei Jahren Pause für Sie?

Michael Schumacher: "Es hat sicherlich Spaß gemacht. Speziell der Anfang. Der war noch mit der interessanteste Part. Der Start war eigentlich sehr gut, es hat alles funktioniert. Wir hatten schon Bedenken, ob das alles so harmonisch läuft. Danach hieß es eigentlich nur, keine Fehler zu machen, das Auto nach Hause zu bringen und nicht zu dicht auf den Vordermann aufzufahren. Die Reifen nicht überbeanspruchen und auf eine Möglichkeit warten, dass jemand ausfällt oder einen Fehler macht."

Was hat sich seit ihrem letzten Rennen verändert?

Schumacher: "Am auffälligsten sind sicherlich die Reifen. Speziell der Vorderreifen ist schon sehr schmal und klein. Ich muss bei meinem Fahrstil das Auto noch dahin arbeiten, damit ich es so um die Ecke kriege, wie ich es mir vorstelle. Und es gibt ja keine Traktionskontrolle, es liegt alles an einem selber. Man kann viele Fehler machen. Ich habe im Winter logischerweise alles trainiert, aber wenn es dann wirklich darum geht, ist das schon eine andere Sache."

Erschreckt Sie der Rückstand auf die Konkurrenten, besonders auf Ferrari und Red Bull?

"Ich habe schon früher zu Saisonbeginn so große Rückstände gehabt. Ich weiß aus Erfahrung, dass das alles noch zu machen ist. Es wäre verfrüht, jetzt schon zu sagen: da geht nichts mehr. Es geht immer."

Was können Sie denn durch die Reglementierungen am Auto verändern?

"Man kann schon die Aerodynamik verändern. Man kann sicher kein komplett neues Auto bauen. Das wäre aber auch fehl am Platz und würde viel zu viel Zeit und Energie verschwenden. Jetzt geht es um die Optimierungen, im Windkanal zu arbeiten, die Entwicklungsprozesse so zu beschleunigen, dass man den Rückstand aufholt."

Wie sehen Sie sich im Vergleich mit ihrem Teampartner Nico Rosberg?

"Ich finde, das hat eigentlich gut funktioniert. Wir lagen drei bis vier Sekunden auseinander. Davon waren zwei beabsichtigt, die anderen zwei, wenn man will, kann man die zufahren. Ich habe aber nur darauf geachtet, was hinter mir passiert. Denn überholen kann ich Nico ohnehin nicht"

Sie sind gerade ein Rennen gefahren und sehen topfit aus, wie geht es Ihnen?

"Es geht mir eigentlich ganz gut. Es war nicht besonders anstrengend für mich. Das liegt natürlich auch daran, dass die Reifen es nicht zulassen, schnell zu fahren. Daher muss man sich auch nicht so sehr anstrengen."

t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher zu Top-Preisen
t-online.de Shop Wii Sports und Fitness

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal