Sie sind hier: Home > Sport >

Fortuna Düsseldorf erkämpft Remis gegen Kaiserslautern

...

Nullnummer im Spitzenspiel

22.03.2010, 21:12 Uhr | t-online/dpa, dpa, t-online.de

Fortuna Düsseldorf erkämpft Remis gegen Kaiserslautern. Düsseldorfs Christ kann Lauterns Nemec nicht halten. (Foto: dpa)

Düsseldorfs Christ kann Lauterns Nemec nicht halten. (Foto: dpa)

Der 1. FC Kaiserslautern hat im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga einen glücklichen Punkt geholt. Der Tabellenführer kam im Spiel bei Fortuna Düsseldorf nicht über 0:0 hinaus. Vor 35.100 Zuschauern in der Esprit-Arena bestimmten die beiden Abwehrreihen die Partie.

Trotz des verpassten Sieges hat der Spitzenreiter aus der Pfalz weiterhin eine komfortable Position mit sechs Punkten Vorsprung auf den dritten Tabellenplatz, der für die Relegation berechtigt. Die Chancen von Aufsteiger Düsseldorf, einen Durchmarsch in die erste Liga zu machen, haben sich bei nunmehr sieben Punkten Rückstand zum dritten Rang allerdings reduziert.

Trainer Meier lobt seine Fortuna


"Wir haben einen Punkt dazubekommen - den müssen wir jetzt nehmen", sagte Fortuna-Trainer Norbert Meier, der seiner Mannschaft «ein großes Kompliment» machte. "Wegen der Chancen in der zweiten Halbzeit hätten wir es verdient gehabt, das Spiel zu gewinnen." Auch Meiers Kollege Marco Kurz war mit dem Punkt durchaus zufrieden. "Ich denke, dass wir hier eine hervorragende erste Halbzeit gespielt haben und dass es ein verdienter Punktgewinn war. Die eine oder andere Nachlässigkeit hat meine Mannschaft mit viel Herz und einem Quäntchen Glück noch wettgemacht", sagte der FCK-Coach.

Sippel entschärft Harniks Chance

In einem temporeichen Match übernahm Kaiserslautern sofort die Kontrolle. Die Pfälzer waren das reifere Team und suchten aus einer stabilen Abwehr die Offensive, waren im Düsseldorfer Strafraum aber zu ungefährlich. Die Fortuna, die auf ihre Defensivstärken setzte, hatte die besseren Torchancen. Martin Harnik (6. Minute) scheiterte aber an FCK-Keeper Tobias Sippel, ehe Claus Costa (26.) über das Tor zielte.


Düsseldorf weiter zuhause ungeschlagen

Im zweiten Abschnitt erhöhte Düsseldorf den Druck und erarbeitete sich einige Chance, ließ aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. Einen Freistoß von Marco Christ (68.) konnte der Kaiserslauterer Jiri Bilek noch von der Torlinie schlagen. Die Hausherren sind weiterhin in dieser Saison ohne Heimniederlage.

t-online.de Shop Tolle LCD- und Plasma-Fernseher

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FAN total - FC St. Pauli

Anzeige
Die Taille im Mittelpunkt: der Blickfänger im Frühling
zu ESPRIT
Anzeige
Naomi Campbells Kollektion bei TOM TAILOR
entdecken Sie jetzt die exklusive Mode
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018