Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: Ramos für Cacau - Kuranyi nach Moskau?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Gerüchteküche brodelt

24.03.2010, 11:34 Uhr | t-online, t-online.de

Transfermarkt: Ramos für Cacau - Kuranyi nach Moskau?. Kevin Kuranyi hat gut lachen. Dinamo Moskau bietet dem Schalker jährlich 5,5 Millionen Euro - Netto. (Foto: imago)

Kevin Kuranyi hat gut lachen. Dinamo Moskau bietet dem Schalker jährlich 5,5 Millionen Euro - Netto. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Die Bundesliga biegt auf die Zielgerade ein und die Klubs feilen akribisch am Kader für die kommende Spielzeit. Nicht nur aus München wabern täglich neue Namen aus der Gerüchteküche, auch die anderen Bundesliga-Teams stehen vor teils spektakulären Verpflichtungen.

Begehrlichkeiten hat der scheinbar wechselwillige Cacau vor allem bei Bremen und Wolfsburg geweckt. Dem Noch-Stuttgarter liegt zwar ein Angebot des VfB in Höhe von 2,2 Millionen Euro vor das der deutsche Nationalstürmer aber noch nicht unterzeichnet hat.

Ramos steht im Schwaben-Fokus

Bei der Suche nach einem Nachfolger steht laut der "Stuttgarter Zeitung" Adrian Ramos von Liga-Schlusslicht Hertha bei den Schwaben hoch im Kurs. Sollte Berlin absteigen liefe Ramos Vertrag zwar noch bis 2013 weiter, aber zu unveränderten Bezügen, was sich die alte Dame in Liga zwei wohl kaum leisten könnte.

Hleb nach ManCity?

Der von Barca ausgeliehene VfB-Star Alexander Hleb ist nach Berichten des "Daily Mirror" derzeit bei Manchester City im Gespräch. Hleb hatte schon vor Wochen angedeutet, dass er seine Zukunft nicht in Stuttgart sehe.

Bremen zeigt Interesse an spanischem Zweitligisten

Neben Cacau ist Werder Bremen laut spanischen Medien auch an dem 27-jährigen Kameruner Emana interessiert, der beim Zweitligisten Betis Sevilla unter Vertrag steht. Falls der bisher unentschlossene und international stark umworbene Özil im Sommer geht, wäre laut "sportnet.at" Andreas Ivanschitz von Mainz 05 ein Kandidat.

Dzeko-Ersatz gesucht

Da eine Entscheidung über den Dzeko-Verbleib noch nicht gefallen ist, sind Stürmer ein beliebtes Thema für den VfL Wolfsburg. Neben dem bereits erwähnten Cacau, wäre laut "Bild" auch der Stürmer des Euro-League-Gegners Rubin Kasan, Aleksandr Buhkarov, ein Nachfolge-Kandidat für den Bosnier.

5,5 Millionen Euro für Kuranyi

Im Poker um Kevin Kuranyi ist ein neuer Kandidat auf der Bildfläche erschienen. Neben Dauer-Buhler Juventus Turin wirbt nach einem Bericht der "Stuttgarter Zeitung" jetzt auch noch Dinamo Moskau um den Schalker. Die Russen wollen Kuranyi 5,5 Millionen Euro Netto zahlen.

Geromel heiß begehrt

Der 1. FC Köln muss sich um Pedro Geromel sorgen. Neben den bekannten Interessenten Juventus Turin, AS und Lazio Rom hat nun auch Sporting Lissabon die Fühler nach dem jungen Brasilianer, der allerdings noch einen Vertrag bis 2014 hat, ausgestreckt.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal