Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Frankfurt träumt von der Europa League

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Russ und Caio lassen die Eintracht träumen

26.03.2010, 22:46 Uhr | dpa, dpa

Eintracht Frankfurt hat nach der Kür gegen Bayern München auch die Pflicht beim VfL Bochum souverän bewältigt. Eine Woche nach dem 2:1-Sieg gegen den Rekordmeister gewannen die Frankfurter beim wieder stark abstiegsbedrohten VfL Bochum verdient mit 2:1 (1:1) und kletterten durch den ersten Sieg in Bochum seit 15 Jahren zumindest für eine Nacht auf Platz sieben (alle Details im Live-Ticker zum Nachlesen). Der Rückstand auf Rang sechs, der möglicherweise für die Qualifikation für die Europa League reicht, beträgt nur noch drei Punkte.

Vor 24.221 Zuschauern im Rewirpower-Stadion erzielten Marco Russ (29. Minute) und Caio (64.) die Treffer für die Eintracht, Lewis Holtby hatte die Gastgeber in der zehnten Minute in Führung gebracht. Für die Bochumer wird die Luft im Abstiegskampf nach der vierten Niederlage nacheinander immer dünner.


Skibbe bringt drei offensive Mittelfeldspieler

Eintracht-Coach Michael Skibbe hatte sein Team nach dem Coup gegen die Bayern erneut sehr offensiv ausgerichtet. Mittelfeldspieler Benjamin Köhler ersetzte auf der linken Abwehrseite den verletzten Christoph Spycher und sollte wie Sebastian Jung auf der rechten Seite für Druck über außen sorgen. Hinter der einzigen Spitze Halil Altintop setzte Skibbe mit Patrick Ochs, Caio und Ümit Korkmaz zudem auf drei offensive Mittelfeldspieler. Die Defensivspezialisten Maik Franz und Selim Teber, die ihre Sperren abgesessen hatten, mussten hingegen auf der Bank Platz nehmen.

Holtby bringt die Gastgeber in Führung

Herrlich, der sein Debüt als Bochumer Trainer in der Hinrunde beim 1:2 in Frankfurt gefeiert hatte, nahm bei den Gastgebern nur einen Wechsel im Vergleich zur Vorwoche vor und brachte den Iraner Vahid Hashemian für Zlatko Dedic. Ein kluger Schachzug, wie sich schnell zeigte. Hashemian setzte sich auf der rechten Seite gegen Köhler und Russ durch und bediente Holtby in der Mitte, der ohne Probleme zum 1:0 einschoss.

Russ kommt unbedrängt zum Ausgleich


Doch die frühe Führung gab den Gastgebern keine Sicherheit. Völlig unerklärlicherweise zog sich der VfL weit zurück und überließ den Hessen das Spiel. Nachdem Caio aus 16 Metern knapp über das Bochumer Tor geschossen hatte (24.) gelang Russ fünf Minuten später der Ausgleich. Nach einem Freistoß von Köhler kam der Verteidiger ziemlich unbedrängt zum Kopfball. "Das Gegentor war folgerichtig, weil wir uns zu weit zurückgezogen haben", schimpfte Bochums Sportvorstand Thomas Ernst.

Deutlich mehr Ballbesitz der Frankfurter


Die Bochumer tauchten bis zur Pause nicht mehr gefährlich vor dem Frankfurter Tor auf. Zahlreiche Fehlpässe verhinderten ein durchdachtes Aufbauspiel. Allerdings schlugen die Frankfurter aus ihrer Dominanz zu wenig Kapital. Zwar besaßen die Gäste vor der Pause 72 Prozent Ballbesitz. Mehr als ein Lupfer von Korkmaz, der in der 37. Minute knapp über das Tor ging, sprang aber nicht heraus.

Caio sorgt für Sorgenfalten bei Bochums Trainer


Nach dem Seitenwechsel wurde der VfL zunächst etwas mutiger, doch der Schwung ebbte schnell wieder ab. Mit einem strammen Flachschuss sorgte der Brasilianer Caio schließlich für den Frankfurter Sieg und tiefe Sorgenfalten bei VfL-Coach Herrlich.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal