Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Das Gipfeltreffen zwischen Schalke und Bayern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 29. Spieltag  

Das Gipfeltreffen zwischen Schalke und Bayern

02.04.2010, 08:55 Uhr | sid, t-online, sid, t-online.de

Bundesliga: Das Gipfeltreffen zwischen Schalke und Bayern. Felix Magath vom FC Schalke 04 kontert auf die Vorwürfe des FC Bayern. (Foto: imago)

Felix Magath vom FC Schalke 04 kontert die auf Vorwürfe des FC Bayern. (Foto: imago)

Der Rasen macht alle rasend: Vor dem möglicherweise entscheidenden Spiel um die deutsche Meisterschaft zwischen Spitzenreiter FC Schalke 04 und Rekordmeister FC Bayern München (ab 15.15 Uhr im t-online.de Live-Ticker) wächst kein Gras über den Streit um den schlechten Zustand des Platzes in der Schalker Arena. Die Giftpfeile zwischen München und Gelsenkirchen fliegen hin und her. "Am Wochenende konnte man sehen, dass Schalke beim 2:0 in Leverkusen auf gutem Rasen gut spielen kann und für Bayern ein guter Rasen keine Garantie für Siege ist. Beim 1:2 gegen Stuttgart haben die Bayern auf einem guten Rasen gespielt ...", konterte Schalkes Trainer Felix Magath gewohnt süffisant die jüngsten Attacken von Bayern-Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge.

Rummenigge sieht Gefahr für Nationalspieler

Der Bayern Boss hatte schwere Vorwürfe gegen die Schalker und die Deutsche Fußball Liga (DFL) erhoben. Nachdem Rummenigge erklärt hatte, dass er "stocksauer" sei und die DFL "ihre eigene Lizenzierungsordnung" nicht kenne, legte der frühere Nationalspieler nach und sieht nun sogar die Gesundheit der Nationalspieler gefährdet. "Nicht auszudenken, wenn ein Heiko Westermann oder ein Philipp Lahm da umknickt und dann für die WM ausfällt", meinte Rummenigge. Obwohl der Rasenstreit alle anderen Themen im Vorfeld der Partie überlagert, sind sich die Beteiligten über die sportliche Bedeutung der Begegnung im Klaren. "Es ist das Schlüsselspiel der Saison - und da möchten wir bestehen", sagte Rummenigge mit Blick auf die Tabellenkonstellation.

Beide Trainer können aus dem Vollen schöpfen

Schalke kann die Neuauflage des Halbfinales im DFB-Pokal in derzeit stärkster Formation bestreiten. Auch die Münchener treten in Bestbesetzung zum Gipfeltreffen an. Arjen Robben hat seine Wadenprobleme überwunden, Champions-League-Siegtorschütze Ivica Olic ist nach einer Trainingspause nach dem Manchester-Spiel wieder fit.

Champions-League ist Nachteil für Bayern

Bei einem Sieg hätte Schalke fünf Punkte Vorsprung auf die Bayern und wäre auf dem Weg zum ersten Titelgewinn seit 52 Jahren nur noch schwer zu stoppen. "Die Fans sind nun optimistisch, der eine oder andere träumt schon. Und dafür spielen wir ja, damit die Fans Hoffnungen und Erwartungen haben dürfen", sagte Magath, der den 2:1-Sieg der Bayern im Viertelfinale der Champions League gegen Manchester United als Vorteil für sein Team wertet: "Ich gehe davon aus, dass sie schon das Rückspiel im Hinterkopf haben und auch ein mögliches Halbfinale."

Mögliche Vorentscheidung im Abstiegskampf

Abgesehen vom Titelrennen könnte am 29. Spieltag auch eine Vorentscheidung im Kampf gegen den Abstieg fallen. Schlusslicht Hertha BSC braucht einen Sieg beim 1. FC Köln, um weiter hoffen zu dürfen. "Die Mannschaft glaubt an sich und an ihre Chance. Egal wie, wir wollen das Wunder erzwingen", sagte Hertha-Manager Michael Preetz. Auch Aufsteiger SC Freiburg hat vor dem Kellerduell gegen den VfL Bochum noch Hoffnung auf den Klassenerhalt. "Wir wollen den VfL unten reinziehen. Wir haben die Chance, aus dem Vierkampf um den Klassenerhalt einen Fünfkampf zu machen", sagte Freiburgs Kapitän Heiko Butscher, dessen Team bei einem Sieg punktgleich mit den Bochumern wäre. Auch Hannover 96 (beim Hamburger SV) und der 1. FC Nürnberg (gegen den FSV Mainz 05) brauchen dringend Punkte im Kampf um den Abstieg.

Leverkusen steht unter Druck

Um die Plätze im internationalen Wettbewerb geht es in den Partien zwischen Borussia Dortmund und Werder Bremen sowie Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt. Vor allem die Leverkusener stehen bei der Rückkehr ihres Ex-Trainers Michael Skibbe unter Druck. "Das Wichtigste ist, Platz drei zu halten", sagte Nationalstürmer Stefan Kießling, der bei fünf Punkten Rückstand auf Schalke nur noch kleine Chancen auf die Meisterschaft sieht: "Alles andere wäre Zubrot."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal