Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Red Bull scheint für das Qualifying gut gerüstet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GP von Malaysia - Freies Training  

Red Bull scheint für das Qualifying gut gerüstet

03.04.2010, 08:58 Uhr | t-online.de, t-online.de

Formel 1: Red Bull scheint für das Qualifying gut gerüstet. Sebastian Vettel im Red Bull (Foto: xpb.cc)

Sebastian Vettel im Red Bull (Foto: xpb.cc)

Das richtige Setup für das heutige Qualifying (ab 9.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) finden - das war das große Ziel der Formel-1-Teams beim Abschlusstraining in Sepang. Den besten Eindruck hinterließ dabei Mark Webber im Red Bull. Der Australier fuhr in 1:33,542 Minuten die Bestzeit, verwies Lewis Hamilton (McLaren-Mercedes) und seinen Teamkollegen Sebastian Vettel auf die Plätze. Michael Schumacher durfte sich über einen starken fünften Platz freuen. Informieren Sie sich über alle Platzierungen im Live-Ticker!

Nico Rosberg musste im dritten Training dem Rekordweltmeister den Vortritt lassen, belegte am Ende Rang sechs.

De la Rosa und Webber eröffnen das Training

Wie gewohnt gingen die Fahrer auch das dritte freie Training eher gemütlich an. Während alle Piloten sich zunächst mit einer Installationrunde begnügten, ließ Nico Rosberg selbst diese aus. Pedro de la Rosa wurde von seinem Team dann als erstes auf die Strecke geschickt, aufziehender Regen war laut Boxenfunk nur noch wenige Kilometer vom Sepang International Circuit entfernt. Mark Webber gesellte sich zu seinem Konkurrenten. Der Australier musste nach gehörigen Problemen im gestrigen Training den Motor seines Boliden wechseln lassen, hatte demnach jede Menge Einstellarbeit zu verrichten.

Alonso dreht endlich schnelle Runden

Nach gut 15 Minuten kam dann Bewegung ins Fahrerlager. Fernando Alonso setzte sich im Ferrari gleich in seiner ersten schnellen Runde an die Spitze, zeigte Sebastian Vettel das Heck. Der italienische Rennstall fuhr am Freitag nicht eine einzige wirklich schnelle Runde, begnügte sich augenscheinlich mit Abstimmungsarbeit für das morgige Rennen. Bei McLaren-Mercedes setzte man unterdessen auf einen gänzlich andere Strategie. Lewis Hamilton fuhr in den ersten beiden Sessions jeweils Bestzeit, und auch heute war der Brite gut aufgelegt.

Schumacher arbeitet sich auf Platz zwei nach vorn

Für Michael Schumacher ging es im Training erfreulich flott voran. Gleich mit seinen ersten Umläufen katapultierte sich der Rekordweltmeister auf Platz drei des Klassements. Und es ging sogar noch weiter nach vorn. An die Zeit von Hamilton reichte er zwar nicht heran, aber einen starken zweiten Platz vor Nico Rosberg und Jenson Button - das silberne Quartett an der Spitze war damit wieder komplett - konnte Schumacher immerhin für sich in Anspruch nehmen.

Schlussspurt aller Teams auf weichen Reifen

Die bis dato gefahrenen Zeiten wurden allesamt auf harten Reifen erzielt, der Schlussspurt aller Teams auf den weichen Pneus versprach noch einmal jede Menge Action auf der Strecke. In den letzten acht Minuten des Trainings ging es entsprechend turbulent zu. Webber verdrängt zunächst Schumacher von Platz zwei, ehe er auch die Zeit von Hamilton knackte und die Führung übernahm. Wie eng es zuging belegte die Rundenzeit von Vettel. Der lag lediglich 45 Tausendstelsekunden hinter Webber, trotzdem wurde er nur auf Rang drei geführt.

Webber holt Bestzeit vor Hamilton

Am Ende blieb es dann auch dabei: Webber holte sich die Bestzeit vor Hamilton und Vettel, Alonso platzierte sich vor Schumacher auf Rang vier. Für Rosberg ging es noch bis auf Platz sechs nach vorne, während Button und Felipe Massa sich mit den Positionen sieben und acht begnügen mussten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal