Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Ahlen verspielt gegen Duisburg die letzte Chance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Bundsliga - 29. Spieltag  

Ahlen verspielt letzte Chance

03.04.2010, 15:11 Uhr | t-online.de, t-online.de

Ahlen verspielt gegen Duisburg die letzte Chance. Ahlens Luka Tankulic und der Duisburger Ivica Grlic (re.) kämpfen im Werse Stadion um den Ball. (Foto: dpa)

Ahlens Luka Tankulic und der Duisburger Ivica Grlic (re.) kämpfen im Werse Stadion um den Ball. (Foto: dpa)

Rot Weiss Ahlen hat wohl die letzten Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga verspielt. Die Elf von Trainer Christian Hock unterlag im heimischen Werse-Stadion mit 0:1 (0:0) gegen den MSV Duisburg.

Der Karlsruher SC entführte in einer mäßigen Zweitligapartie durch ein 1:1 (1:1) einen Punkt bei Union Berlin.

Adler mit dem Tor des Tages

Das Match zwischen Ahlen und Duisburg bewegte sich auf einem schwachen Niveau. Man merkte beiden Teams nicht an, dass es für sie um die letzte Chance im Abstiegskampf bzw. im Aufstiegsrennen ging. Auf einem schlecht bespielbaren Platz kam es kaum zu Torszenen, Fehlpässe bestimmten den Spielaufbau. Duisburg versuchte sich etwas mehr am Offensivspiel und wurde in der 76. Minute belohnt: Nicky Adler köpfte nach einem Freistoß von Christian Tiffert aus kurzer Distanz ein und sicherte dem MSV drei Punkte.

Duisburg bleibt Augsburg auf den Fersen

Für Ahlen ist der bittere Gang in die dritte Liga bei acht Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz und nur noch fünf Spielen so gut wie besiegelt. Duisburg klettert durch den Auswärtserfolg auf den vierten Tabellenplatz und darf bei fünf Punkten Distanz auf den Dritten FC Augsburg weiterhin vom Aufstieg träumen.

Fink sichert dem KSC den Auswärtspunkt

Union Berlin ging durch einen verwandelten Handelfmeter von Torsten Mattuschka (10. Spielminute) in Führung. Vorausgegangen war ein Handspiel vom Karlsruher Verteidiger Sebastian Langkamp. KSC-Angreifer Anton Fink gelang in der 15. Minute der Ausgleich für die Gäste, als er einen Pass von Matthias Zimmermann verwertete und Union-Schlussmann Jan Glinker dabei keine Chance ließ. In der zweiten Halbzeit passierte nicht mehr viel, so dass es am Ende beim leistungsgerechten Remis blieb.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FAN total - FC St. Pauli
"Das Glück ist zurück"

Sina ist vom Kämpferherz ihrer Paulianer beim Sieg in Cottbus schwer beeindruckt. Video

Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal