Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Uli Hoeneß lacht den FC Schalke aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Hoeneß lacht mit seinen Bayern über Schalke

04.04.2010, 08:03 Uhr | t-online, t-online.de

FC Bayern München: Uli Hoeneß lacht den FC Schalke aus. Bayerns Präsident Uli Hoeneß amüsiert sich beim Spiel auf Schalke bestens. (Foto: imago)

Bayerns Präsident Uli Hoeneß amüsiert sich beim Spiel auf Schalke bestens. (Foto: imago)

Der FC Bayern München hat eindrucksvoll die Spitzenposition im Kampf um die Meisterschaft zurückerobert. Gerade einmal 70 Sekunden Power-Fußball genügten dem Rekordmeister, um mit einem Doppelschlag das Schicksal der verängstigten und wie gehemmt wirkenden Schalker zu besiegeln. Und das, obwohl die Münchner nach dem Platzverweis gegen Hamit Altintop 49 Minuten in Unterzahl agieren mussten. Präsident Uli Hoeneß hatte jedenfalls gut lachen: "Die großen Mannschaften zeichnet es aus, dass sie in Duellen der Giganten zeigen, was sie zu leisten im Stande sind. Und der FC Bayern ist nun mal die beste deutsche Mannschaft. Und wenn es drauf ankommt, sind wir immer besser als die anderen."

Magath nimmt sich in die Pflicht

Es war bereits das zweite Mal innerhalb von zehn Tagen, dass der FC Schalke 04 vor den eigenen Fans mit hängenden Köpfen den Platz verlassen musste. Erst kegelte Arjen Robben die Königsblauen mit seinem Treffer in der Verlängerung aus dem DFB-Pokal und nun ballerten Franck Ribéry und Thomas Müller den S04 von der Spitze. Daran änderte auch der 18. Saisontreffer von Kevin Kuranyi (31. Minute) nichts mehr. Zu unstrukturiert und fahrlässig im Spielaufbau rannten die Schalker ein ums andere Mal an. Trainer Felix Magath sah sich dabei alles andere als unbeteiligt: "Die Frage ist: Warum ist es mir nicht gelungen, die Mannschaft richtig einzustellen, denn das hat mit Überzahl wenig zu tun. Wir haben von Beginn an nicht die richtige mentale Spielauffassung gezeigt. Wir haben nicht druckvoll agiert, wir haben nicht nach vorne agiert, sondern wir haben ängstlich gespielt. Und dementsprechend kann man dann so ein Spiel nicht gewinnen", sagte der 56-Jährige im Interview mit "LIGA total!".

"Schalke hat sich mit dem Rasen keinen Gefallen getan"

Hoeneß konnte sich unterdessen einen weiteren Seitenhieb bezüglich der Schalker Platzverhältnisse nicht verkneifen: "So wie das Spiel gelaufen ist, haben sich die Schalker keinen Gefallen getan mit dem Rasen. Heute hätten sie einen guten Rasen gebraucht, denn wenn man elf gegen zehn spielt, dann gibt’s Räume, dann muss man in hohem Tempo dribbeln, dann muss man diesen Vorteil ausnutzen. Und bei so einem schlechten Rasen ist das für die schwächere Mannschaft eben ein großer Vorteil. Und heute hat sich die Maßnahme, den Platz so zu lassen, eben gegen sie gewendet."

Hoeneß schlägt leisere Töne an

Wenden kann sich aber auch der Saisonverlauf für den FC Bayern ganz schnell. Bei einer Niederlage gegen Manchester United in der Champions League am Mittwoch und einer Pleite in Leverkusen am Samstag wäre die Welt der Münchner in kürzester Zeit nicht mehr allzu rosarot. Doch wohl genau deshalb schlägt Hoeneß derzeit ungewohnt leise Töne an: "Ich bin im Moment nicht bereit, zu totaler Euphorie überzugehen. Aber wenn wir klug und bescheiden bleiben, kann das ein schönes Jahr für den FC Bayern werden!"

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal