Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: VfL Wolfsburg jagt Piotr Trochowski

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - Transfermarkt  

Wölfe jagen Piotr Trochowski

08.04.2010, 08:58 Uhr | t-online.de, t-online.de

Transfermarkt: VfL Wolfsburg jagt Piotr Trochowski. Piotr Trochowski war beim HSV zuletzt nicht mehr erste Wahl. (Foto: imago)

Piotr Trochowski war beim HSV zuletzt nicht mehr erste Wahl. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Der VfL Wolfsburg bastelt bereits am Kader für die kommende Saison. Dabei steht Nationalspieler Piotr Trochowski vom Hamburger SV offenbar ganz oben auf der Liste. "Frisches Blut im Team ist notwendig, er ist ein interessanter Spieler", sagte Dieter Hoeneß, der Manager der Wölfe, dem "kicker". Trochowski, dessen Vertrag beim HSV noch bis 2011 läuft, könnte beim VfL Christian Gentner ersetzen, der den Verein ablösefrei verlässt und zum VfB Stuttgart zurückkehrt.

"Wir wollen nicht das gesamte Team umbauen, aber wir wollen die Mannschaft stärker machen", sagte Hoeneß weiter. Deshalb soll nach "kicker"-Informationen auch Interesse an Herthas Abwehrspieler Arne Friedrich und Stuttgarts Nationalstürmer Cacau bestehen.

Millionenvertrag für Cacau

Der Vertrag des gebürtigen Brasilianers bei den Schwaben läuft aus, der Angreifer ist im Sommer ablösefrei zu haben. Das hat auch den AC Mailand auf den Plan gerufen. Der Traditionsklub soll sich nach italienischen Medienberichten bereits mit Cacau geeinigt haben. Demnach liegt dem 29-Jährigen ein Dreijahresvertrag mit einem jährlichen Nettoeinkommen von 2,7 Millionen Euro vor. Interessant dabei: Cacau soll als dritter Mann für den Sturm der "Rossoneri" verpflichtet werden, hinter den eigentlichen Stammkräften Pato und Borriello.

Hoffenheim heiß auf Harnik

Auch bei 1899 Hoffenheim schreiten die Planungen für die neue Spielzeit voran. Ralf Rangnick, der Trainer der Kraichgauer, wurde beim Zweitliga-Topspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und dem FC St. Pauli gesichtet. Wie der "Express" berichtet hat Hoffenheims Trainer dabei Außenbahnspieler Martin Harnik von Fortuna Düsseldorf und St. Paulis Angreifer Rouwen Hennings beobachtet.

Eichner in der Liga heiß begehrt

Ein anderer Spieler steht bei 1899 dagegen vor dem Absprung. An Linksverteidiger Christian Eichner soll der Liga-Rivale 1.FC Köln brennendes Interesse haben. Der frühere Karlsruher soll im Sommer für den glücklosen Pierre Wome an den Rhein wechseln und die Abwehr der Kölner stabilisieren. Nach Informationen verschiedener Medien will Eichner Hoffenheim nach dieser Saison verlassen Auch Frankfurt und Mainz sollen Interesse an einer Verpflichtung des 27-Jährigen haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal