Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Werder Bremen feiert klaren Sieg über den SC Freiburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Werder Bremen - SC Freiburg  

Bremen feiert klaren Sieg über Freiburg

10.04.2010, 19:28 Uhr | sid, sid

Werder Bremen feiert klaren Sieg über den SC Freiburg. Bremens Aaron Hunt im Laufduell mit Freiburgs Mensur Mujdza. (Foto: dpa)

Bremens Aaron Hunt im Laufduell mit Freiburgs Mensur Mujdza. (Foto: dpa)

DFB-Pokal-Finalist Werder Bremen darf weiter von der Qualifikation für die Champions League träumen. Die Hanseaten besiegten den stark abstiegsbedrohten SC Freiburg verdient mit 4:0 (1:0) und rückten wieder näher an die Spitzenplätze ran.

Für den Tabellen-17. Freiburg wird es im Kampf um den Klassenerhalt immer enger. Torjäger Claudio Pizarro brachte die Platzherren mit seinem 13. Saisontor (36.) auf die Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel sorgten Aaron Hunt (53.) sowie erneut Pizarro (55.) mit einem Doppelschlag für die frühe Entscheidung. Danach durfte sich auch noch Mesut Özil (66.) in die Torschützenliste eintragen.

Freiburg zunächst sehr mutig

Schon in den vergangenen drei Gastspielen an der Weser (0:6, 1:4, 0:6) hatten sich die Breisgauer ähnlich deutlich geschlagen geben müssen. Dabei hielten die Gäste mehr als eine halbe Stunde gut dagegen und setzten in der Anfangsphase sogar eigene Akzente. So ging die erste Torchance des Spiels an die Mannschaft von Trainer Robin Dutt, als Johannes Flum mit einem platzierten Schuss Tim Wiese prüfte (7. Minute). Doch der Werder-Keeper blieb Sieger und hatte danach Glück, dass der etwas verunglückte Nachschuss von Cedrick Makiadi daneben ging.

Pizarro bringt Werder auf Kurs

Danach übernahmen allerdings die Gastgeber allmählich das Kommando und erspielten sich mit zunehmender Spieldauer eine Reihe von Möglichkeiten. Zwei Distanzschüsse von Marko Marin (12./35.) sowie eine erste Chance von Pizarro (23.) gingen zunächst noch am Tor vorbei. Doch dann machte es der Peruaner besser und spitzelte den Ball nach schöner Vorarbeit von Philipp Bargfrede sowie einer Kopfballverlängerung von Naldo an Torwart Simon Pouplin vorbei ins Tor. Kurz darauf verpasste Clemens Fritz das 2:0 nur knapp, als sein abgefälschter Schuss aus 20 Meter vorbei ging.

Pouplin bewahrt Freiburg vor Schlimmerem

Nach der Pause drehten die Bremer weiter auf und wurden belohnt. Zunächst nutzte Hunt die gute Vorarbeit von Pizarro zum 2: 0, zwei Minuten später traf erneut der Südamerikaner aus kurzer Distanz. Nachdem die Gegenwehr des Sportclubs endgültig gebrochen war, boten Marin und Özil mit einer Traumkombination auch noch etwas fürs Auge, wobei Letzterer das 4:0 markierte. Özil und Marin waren die herausragenden Spieler bei Werder. Bester Akteur auf Seiten der Gäste war Torwart Pouplin, der sein Team vor einer noch höheren Niederlage bewahrte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal