Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV siegt beim VfL Bochum in letzter Minute

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

VfL Bochum - Hamburger SV  

Eigentor rettet den Hamburger SV

11.04.2010, 19:28 Uhr | t-online.de, t-online.de

HSV siegt beim VfL Bochum in letzter Minute. Robert Tesche (li.) und Ruud van Nistelrooy bejubeln den Sieg des HSV beim VfL Bochum. (Foto: ap)

Robert Tesche (li.) und Ruud van Nistelrooy bejubeln den Sieg des HSV beim VfL Bochum. (Foto: ap)

Der Hamburger SV hat seine gute Ausgangsposition im Kampf um die Teilnahme an der Europa League bestätigt. Die Hanseaten kamen beim VfL Bochum in letzter Minute zu einem 2:1 (1:1) - Erfolg. Während der HSV mit nun 48 Punkten vor dem VfB Stuttgart auf Rang sechs bleibt, hat der VfL Bochum als Tabellen-15. nur noch einen Punkt Vorsprung auf den Relegationsplatz 16.

Tesche per Kopf zur Stelle

Der VfL Bochum begann stark, doch die Gäste aus Hamburg gingen gleich mit ihrer ersten gefährlichen Aktion in der 18. Minute Führung. Nach einem Eckball von Dennis Aogo setzte sich Robert Tesche im Luftkampf gegen Milos Maric durch und köpfte aus fünf Metern unhaltbar ein. Die Hausherren zeigten sich durch den frühen Rückstand nicht geschockt und spielten weiter nach vorne. Die beste Chance vergab Zlatko Dedic, der in der 27. Minute aus 33 Metern mit einem Kunstschuss am rechten Innenpfosten scheiterte. HSV-Keeper Frank Rost wäre chancenlos gewesen.

Dedic überwindet Rost aus 18 Metern

In der 30.Minute vergab Mladen Petric die große Chance, die Führung für die Elf von Trainer Bruno Labbadia auszubauen. Der Kroate scheiterte nach einem schönen Pass von Jerome Boateng freistehend vor Bochums Keeper Philipp Heerwagen. Fast im Gegenzug dann der Ausgleich. Erneut war es Dedic, der nach einer Kopfball-Ablage von Joel Epalle aus 18 Metern frei zum Schuss kam. Mit links traf der VfL-Angreifer ins lange Eck zum 1:1, was auch der Halbzeitstand war.

Holtby vergibt die Führung leichtfertig

Nur 15 Sekunden nach Wiederanpfiff hatte Bochum die Riesenchance, in Führung zu gehen. Nach einem fatalen Fehlpass von Hamburgs Rechtsverteidiger Guy Demel tauchte Lewis Holtby frei vor HSV-Torhüter Rost auf, konnte sich aber nicht zwischen Schuss und Abspiel entscheiden und so rollte der Ball unerreichbar für Sestak rechts am Tor vorbei. Dennoch wirkte die verunglückte Aktion wie eine Initialzündung für die Hausherren, die danach das Kommando übernahmen und das Spiel bestimmten. Nach knapp einer Stunde hatte Epalle die nächste Gelegenheit für die Heim-Elf, scheiterte aber am gut reagierenden Rost. Im Gegenzug verfehlte der eingewechselte Piotr Trochowski das Bochumer Tor nur knapp.

Hamburg setzt auf Konter

Dem HSV steckte offensichtlich noch das Europa-League-Match bei Standard Lüttich in den Knochen, den mit zunehmender Spielzeit beschränkten sich die Hanseaten darauf, das 1:1 zu verwalten. Der VfL machte weiter das Spiel, Hamburg beschränkte sich auf gelegentliche Konter, die aber gefährlich waren. Die beste Chance für die Gäste vergab dabei Ruud van Nistelrooy, der in der 73. Minute nur um Zentimeter verzog. Auf der Gegenseite tauchte Christian Fuchs nur vier Minuten später freistehend vor Rost auf und hob den Ball über den Keeper, allerdings auch über das HSV-Tor.

Späte Entscheidung für den HSV

Als alles schon mit einem Unentschieden rechnete fiel doch noch der Siegtreffer für die Gäste. In der 88. Spielminute traf der Bochumer Andreas Johansson nach einer Hereingabe von Ze Roberto ins eigene Tor. Der VfL Bochum verpasste die Chance, sich durch einen Dreier wichtige Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Doch als Tabellen-15. liegt die Elf von Heiko Herrlich noch über dem Strich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal