Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Kahn bietet Lehmann Hilfe an

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Kahn bietet Lehmann Hilfe an

11.04.2010, 17:45 Uhr | sid, dpa, sid, dpa

Kahn bietet Lehmann Hilfe an. Bald als Fußball-Rentner vereint: Kahn (l.) und Lehmann. (Foto: imago)

Bald als Fußball-Rentner vereint: Kahn (l.) und Lehmann. (Foto: imago)

Der ehemalige Nationaltorwart Oliver Kahn will seinem Ex-Rivalen Jens Lehmann nach dessen Rücktritt mit Rat und Tat zur Seite stehen. "Es kommt eine schwierige, harte Zeit", sagte Kahn dem Nachrichtenmagazin "Focus". Er würde gerne mit Lehmann über diese Dinge sprechen, sollte sein ehemaliger Konkurrent ihn um Rat fragen: "Natürlich, wir sind doch keine Feinde. Das erste Jahr nach dem Karriereende ist die Zeit der Verarbeitung. Im zweiten Jahr beginnt die Phase der Ausbildung und der Neuorientierung. Nach drei Jahren weiß man dann, wohin die Zukunft führen wird."

Auf der Suche nach der goldenen Mitte

Die Konkurrenz mit Lehmann ist für Kahn längst Vergangenheit. "Wir hatten eine Phase, in der jeder die Nummer eins sein wollte. Da ging es auch heftig zur Sache. Aber für unser Leben danach spielt das doch keine Rolle mehr", sagte der 40-Jährige: "Toni Schumacher und Uli Stein gehen auch längst völlig gelöst, locker und normal miteinander um." Ob er ins Fußballgeschäft zurückkehrt, ließ Kahn offen. "Das ist genau die Frage, die ich mir momentan stelle: Brauche ich das alles überhaupt noch mal?", so Kahn. Es sei aber wahrscheinlich, dass er seinen hohen Bekanntheitsgrad im Sport ("Mein Erbe") in irgendeiner beruflichen Art nutzen werde, sagte Kahn. "Nur am Strand liegen, Golf spielen oder reisen werde ich sicher nicht. Ich suche mir die goldene Mitte."

"Ich muss mich weiterbilden"

Der langjährige Kapitän des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München hatte seine Laufbahn im Sommer 2008 beendet. Neben dem Job als TV-Experte des ZDF studiert er derzeit an einer Privatuniversität in der Nähe von Salzburg. "Ich verbinde in Salzburg gemeinsam mit anderen Managern, die schon lange im Beruf stehen, die Theorie mit praktischen Projekten und kann tun, was in unserer komplexen Welt absolut notwendig ist: Ich muss mich weiterbilden", sagte Kahn. In zwei Jahren will er sein Studium abschließen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal