Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher erntet Hohn und Spott

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Rund um den Rennzirkus  

Spott für Schumi: "69 Millionen Euro für einen Testfahrer"

04.05.2010, 10:00 Uhr | t-online.de, t-online.de

Michael Schumacher erntet Hohn und Spott. Michael Schumacher muss zurzeit viel Hohn und Spott über sich ergehen lassen. (Foto: imago)

Michael Schumacher muss zurzeit viel Hohn und Spott über sich ergehen lassen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Am Sonntag steigt in Barcelona der Große Preis von Spanien. Dann will Formel-1-Rückkehrer Michael Schumacher seinen Kritikern mit dem runderneuerten Silberpfeil endlich zeigen, dass er noch richtig Gas geben kann. Doch kriegt Schumi die Kurve? Derzeit hagelt es fast nur Hohn und Spott für den siebenmaligen Weltmeister, der nach vier Rennen mit nur zehn Punkten in der WM-Wertung abgeschlagen auf dem neunten Platz rangiert.

Alonso macht sich lustig

Die jüngste Attacke kommt von Ferrari-Pilot und Ex-Weltmeister Fernando Alonso, der sich hämisch über Schumacher äußert und lustig macht. "Schumacher zu überholen, ist eine so großartige Sache, dass man noch eine Woche darüber spricht." Oder: "Er hätte doch ein ruhiges Leben führen und auf eine gute Vergangenheit zurückblicken können."

Hill: "Ist alte Schumacher-Magie noch da?

Auch Ex-Rivale Damon Hill stichelt: "Wir haben bislang noch nicht die alte Schumacher-Magie gesehen – ist sie überhaupt noch da”? Und Rennfaherr-Legende Stirling Moss sagt: "Schumacher hat seinen Zenit überschritten. Er wird alles kaputtmachen, was er sich erarbeitet hat."

Britische Presse: Mercedes verschwendet Geld

Besonders fies ist die britische Presse. So titelte "Daily Mail" in Bezug auf Schumachers angeblich fürstliches Gehalt bis 2012: "Verschwendet Mercedes 69 Millionen Euro? Er wird gewürdigt dafür, dass er das Auto entwickelt, dass er Führung und Inspiration gibt", so das Blatt. "Aber ist das Riesengehalt nicht etwas viel für einen Testfahrer und Motivationsredner?"

Horner: Man sollte Schumacher nicht unterschätzen

Es gibt aber auch jene, die nach wie vor an Schumacher glauben. Red-Bull-Chef Christian Horner etwa warnte davor, den Rekordchampion zu unterschätzen. "Den Fehler darf man nie machen mit Teams und Fahrern, die mal Weltmeister waren", sagte er im Interview mit dem "kicker". "Sie haben doch schon gezeigt, was sie können. So was verlernt man nicht."

Schumi bereitet sich akribisch vor

Von Schumacher selbst war in der dreiwöchigen Rennpause kaum etwas zu hören. Er hat sich zurückgezogen und akribisch aufs kommende Rennwochenende in Spanien vorbereitet. Der Europaauftakt in Spanien ist der Gradmesser für die Saison, hier gilt es vorne zu fahren. Schumi steht mit neuem Silberpfeil (neues Chassis, verlängerter Radstand, veränderter Heckflügel) am Start - er sollte nun endlich die Kurve kriegen…

t-online.de Shop LCD- und Plasma-Fernseher zu tollen Preisen
t-online.de Shop Bis zu 600-Euro-Gutschein für einen Samsung LED-TV bei Abschluss eines Entertain-Angebots!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2010?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal