Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher: Mit zwei Löchern zum ersten Sieg?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes GP  

Schumi: Mit zwei Löchern zum ersten Sieg?

07.05.2010, 14:10 Uhr | t-online.de / motorsport-total.com, t-online.de, Motorsport-Total.com

Michael Schumacher: Mit zwei Löchern zum ersten Sieg?. Die Retter in der Not? Zwei Löcher hinter Schumis Kopf (Foto: Reuters)

Die Retter in der Not? Zwei Löcher hinter Schumis Kopf (Foto: Reuters)

Der Formel-1-Zirkus hielt gestern die Luft an. Am Medien-Donnerstag vor dem Großen Preis von Barcelona packte Mercedes den komplett überarbeiteten MW01 aus - und präsentierte einmal mehr einen echten "Brawn". Der Teamchef, der in der vergangenen Saison mit dem Doppeldiffusor für Aufsehen sorgte, verpasste dem Dienstwagen von Michael Schumacher eine neue, spektakuläre Airbox. Und die katapultierte den Deutschen in den ersten beiden Trainings von Barcelona schon (fast) ganz nach vorne.

Statt einem Einzelrohr jetzt zwei Einlassrohre

Dass die neue Ausbaustufe einen längeren Radstand aufweisen würde, darüber war man schon im Vorfeld unterrichtet. Damit soll die suboptimale Gewichtsverteilung verbessert werden. Das Design der Airbox allerdings ist eine wahre Revolution. Bislang begann der mittlere Lufteinlass in Form eines Rohrs direkt hinter dem Helm des Fahrers. Mercedes hat die Airbox nun deutlich tiefer und leicht nach hinten gesetzt, außerdem das Einzelrohr durch zwei Einlassrohre ersetzt.

Rosberg: "Das ist schon cool"

Bisher erfolgte die Teilung in zwei Luftkanäle erst innerhalb der Außenhaut, sodass man die zwei voneinander getrennten Einlassrohre nicht sehen konnte. "Das ist schon cool, wenn man etwas Neues ausprobieren kann, was sonst noch niemand am Auto hat. Es sieht richtig futuristisch aus", urteilte Rosberg über das neue Element an seinem Arbeitsgerät. Und Mercedes-Sportchef Norbert Haug fügte gegenüber "auto motor und sport" an, dass die Anströmung des Heckflügels nun laut Windkanal deutlich besser sein müsste. Aber: "Ob es funktioniert, sehen wir erst auf der Strecke."

Schumi in beiden Trainings ganz vorne dabei

Und wie es funktioniert - zumindest im Falle von Schumacher. Der Rekordweltmeister fuhr gleich im ersten freien Training auf dem Circuit de Catalunya die drittschnellste Zeit, musste sich lediglich den beiden McLaren-Piloten Lewis Hamilton und Jenson Button geschlagen geben. Und auch im zweiten Training des Tages lief es für Schumacher von Beginn an richtig gut. Am Ende waren es dann aber die beiden Red Bull von Sebastian Vettel und Mark Webber, die Schumacher erneut auf Rang drei verdrängten.

t-online.de Shop Gefahren-Warner im Straßenverkehr
t-online.de Shop LCD und Plasma-Fernseher: Top-Angebote!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2010?
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal