Sie sind hier: Home > Sport >

McLaren-Mercedes: Mechaniker sorgt für frühes Aus von Weltmeister Button

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren-Mercedes  

Mechaniker sorgt für frühes Aus von Weltmeister Button

16.05.2010, 17:24 Uhr | motorsport-total.com, Motorsport-Total.com

McLaren-Mercedes: Mechaniker sorgt für frühes Aus von Weltmeister Button. Jenson Buttons Bolide wird von Streckenposten weggeschoben (Foto: Reuters)

Jenson Buttons Bolide wird von Streckenposten weggeschoben (Foto: Reuters)

Für Jenson Button kam bereits nach wenigen Runden beim Grand Prix von Monaco das Aus. Der Brite rollte mit seinem rauchenden MP4-25 am Ende der Start-Ziel-Gerade aus. Damit blieb der Vorjahressieger ohne Punkte und verlor somit kampflos die Führung in der Gesamtwertung. Schuld an dem Ausfall ist allerdings weder die Technik oder der amtierende Weltmeister.

Einer der McLaren-Mechaniker hatte vergessen, vor dem Start bei Buttons Auto eine Abdeckung vom Kühler zu entfernen. "So etwas sollte nicht passieren. Wir haben die Abdeckung auf dem linken Kühler vergessen, die normalerweise vor dem Start gelöst wird. Deshalb wurde der Motor gekocht", erklärt Button.

Problem hatte sich schon früh angekündigt

Wieso McLaren dieses Missgeschick aufgrund von Telemetriedaten nicht aufgefallen ist, weiß der Brite nicht. Dabei hatte sich das Problem schon früh angekündigt. "Es wurde bereits in der Aufwärmrunde ein bisschen heiß." Der Ausfall folgte dann in der dritten Runde. "Es wurde sehr heiß unter der Motorhaube, ich musste dann den Motor abstellen."

"Müssen schauen, ob der Motor beschädigt wurde"

Button wollte nicht riskieren, dass der Motor ganz kaputt ging. "Ich wollte auch kein Öl auf der Ideallinie verteilen", so Button. Laut dem Briten war aber auch die frühe Safety-Car-Phase nicht unschuldig an dem Defekt. "Es wäre gut gewesen, wenn wir keine Safety-Car-Phase gehabt hätten. Das hat alles kaputt gemacht. Mit so einer niedrigen Geschwindigkeit bekommt man nicht genug Luft, um den Motor zu kühlen", meinte der McLaren-Pilot, der hoffte, dass "es in diesem Jahr nicht nochmal passiert. Wir müssen nun schauen, ob der Motor beschädigt wurde."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017