Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Doping >

Doping: Ex-Arzt von Tiger Woods angeklagt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Doping - Woods  

USA droht eine neue Doping-Affäre

20.05.2010, 13:08 Uhr | sid, sid

Doping: Ex-Arzt von Tiger Woods angeklagt. Nach der "Balco-Affäre" droht dem US-Sport ein neuer Doping-Skandal. (Foto: imago)

Nach der "Balco-Affäre" droht dem US-Sport ein neuer Doping-Skandal. (Foto: imago)

Dem US-Sport droht ein Doping-Skandal von nicht absehbarem Ausmaß. Der frühere Arzt von Tiger Woods, Sportmediziner Anthony Galea, wurde wegen "unrechtmäßigen Handelns" von Wachstumshormonen (HGH) angeklagt. Außerdem werden dem 51-jährigen Kanadier Schmuggel und Verschwörung zur Last gelegt. Neben Woods hatte Galea auch Schwimm-Olympiasiegerin Dara Torres (USA), den ehemaligen 100-Meter-Weltrekordler Donovan Bailey (Kanada) und Baseball-Star Alex Rodriguez behandelt.

Erinnerungen an die "Balco-Affäre"

Der neue Skandal könnte Ausmaße annehmen wie die "Balco-Affäre", die in den USA zu einer Sperre für viele Weltklasse-Leichtathleten führte. Darunter auch die nach Falschaussagen wegen Meineids mit Gefängnis bestrafte Olympiasiegerin Marion Jones. Galea, der etliche Football-Profis und Olympiateilnehmer unter seinen Patienten hatte, werden Schmuggel und Verschwörung im Zusammenhang mit dem Verkauf eines nicht zugelassenen Mittels vorgeworfen. Bei diesem für potenzielle Doper hochinteressanten Produkt handelt es sich um Actovegin, ein sogenanntes "maskierendes Medikament", mit dem zum Beispiel Effekte des Blutdopingmittels Epo verschleiert werden können.

Welche Sportler hat Galea mit Hormonen versorgt?

Bislang wurden im Rahmen der Ermittlungen keine Namen von Sportlern genannt. Doch laut dem amerikanischen Sport-Fernsehsender ESPN soll Galea neben Woods Dara Torres, Donovan Bailey, Alex Rodriguez sowie etliche andere Olympiateilnehmer und Profistars behandelt und mit Wachstumshormonen versorgt haben. Galea gilt als Experte im Bereich der post-operativen Rehabilitation.

NFL an der Aufklärung interessiert

Die Verantwortlichen der Football-Profiliga NFL stehen nach eigenen Angaben in Kontakt mit den Behörden. "Wir haben großes Interesse daran, zu erfahren, wer diese Spieler sind", hieß es in einer Stellungnahme der NFL. Den Spielern drohen Strafen, sollte die Verwendung von HGH nachgewiesen werden.

Anwalt: Woods muss sich keine Sorgen machen

Golf-Superstar Woods muss sich nach den Worten seines Anwaltes keine Sorgen machen. "Es besteht kein Zusammenhang zu ihm", hatte Woods-Advokat Brian Greenspan bei einer ersten Anhörung vor einem Gericht in Toronto erklärt. Auch Hank Haney, Ex-Schwungtrainer von Woods, sagte in einem Interview, dass bei den Behandlungen des Weltranglistenersten alles mit rechten Dingen zugegangen sei.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal