Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Asienspiele: Obdachlose unerwünscht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Asienspiele: Obdachlose unerwünscht

04.06.2010, 12:41 Uhr | sid, sid

Asienspiele: Obdachlose unerwünscht. Für ein schöneres Stadtbild werden Obdachlose aus Guangzhou entfernt. (Foto: imago)

Für ein schöneres Stadtbild werden Obdachlose aus Guangzhou entfernt. (Foto: imago)

China greift im Vorfeld der Asienspiele hart durch. Wie die staatliche Nachrichtenagentur "Xinhua" mitteilte, hat der Austragungsort Guangzhou eine Kampagne gestartet, um Obdachlose und herumlungernde Jugendliche von den Straßen zu vertreiben. Die Stadt will die unerwünschten Personen vor dem Beginn der Spiele (12. bis 27. November) zurück in ihre jeweiligen Heimatorte schicken oder sie umsiedeln.

Bereits vor den Olympischen Spielen in Peking hatte es eine ähnliche Kampagne gegeben, um unerwünschte Personen aus dem Stadtbild zu entfernen. Bei den Asienspielen in Guangzhou werden insgesamt 14.000 Sportler aus 45 Länder starten.

t-online.de Shop Beamer zu tollen Preisen
t-online.de Shop Grillgeräte zu Top-Preisen
t-online.de Shop Partyzelt: Unser Angebot!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017