Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockey: Berliner HC holt den Meistertitel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Der BHC entzaubert den Meister

14.06.2010, 15:19 Uhr | dpa, dpa

Hockey: Berliner HC holt den Meistertitel. Deutscher Meister BHC: Natascha Keller (r.) und Katharina Otte freuen sich. (Foto: imago)

Deutscher Meister BHC: Natascha Keller (r.) und Katharina Otte freuen sich. (Foto: imago)

Der Titelverteidiger ist entthront: Der Uhlenhorster HC, als Meister zur Endrunde nach Mannheim gereist, verlor das Endspiel um die deutsche Feldhockey-Meisterschaft der Damen 2:4 (0:2) gegen den Berliner HC. Die Treffer für die Berlinerinnen erzielten vor knapp 1000 Zuschauern Nationalspielerin Natascha Keller (2), Victoria Wieske und Julia Karwatzky. Die Hamburgerinnen konnten zwar durch Roda Müller-Wieland und Julia Dudorov zum 2:2 ausgleichen, am Ende setzte sich der BHC aber verdient durch.

"Wir waren nicht nur in der Saison das beste Team, sondern auch über die 70 Minuten im Finale. Meine Mädels haben sich diese Belohnung einfach verdient", jubelte Grueneberg, der gleich in seiner ersten Saison als BHC-Coach den Titel gewann. Im Halbfinale hatte sich der BHC, der auch die Bundesliga-Hauptrunde bereits auf Platz eins beendet hatte, knapp mit 1:0 (1:0) gegen Rot-Weiss Köln durchgesetzt. Uhlenhorst hatte in der Vorschlussrunde mit 3:2 (1:0) gegen den Düsseldorfer HC die Oberhand behalten. Beide Finalisten vertreten den Deutschen Hockey-Bund 2011 im neuen Europapokal der Landesmeister.


Braunschweig vergibt zwei Chancen

Den letzten Platz in der Bundesliga für die kommende Saison sicherte sich TuS Lichterfelde. Der Liga-Vorletzte aus Berlin gewann sein Relegationsspiel gegen den Zweitplatzierten der 2. Bundesliga Nord, Eintracht Braunschweig, durch ein Golden Goal von Stefanie Gorr in der Verlängerung mit 2:1 (1:1; 1:0). Bereits am Samstag hatte Endrunden-Gastgeber Mannheimer HC sein Ticket für die von zehn auf zwölf Teams aufgestockte Damen-Bundesliga 2010/2011 gelöst. Der Zweite der Zweiten Bundesliga Süd gewann mit 2:1 (1:0) gegen Braunschweig, das damit zwei Aufstiegschancen ungenutzt ließ.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017