Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Die Angst des Engländers vor dem Elfmeter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die Angst des Engländers vor dem Elfmeter

15.06.2010, 10:36 Uhr | t-online.de, t-online.de

. Viertelfinale bei der WM 2006: Deutschlands Kapitän Michael Ballack verwandelt gegen Argentiniens Torhüter Leo Franco zur 3:2-Führung im Elfmeterschießen. (Foto: imago)

Viertelfinale bei der WM 2006: Deutschlands Kapitän Michael Ballack verwandelt gegen Argentiniens Torhüter Leo Franco zur 3:2-Führung im Elfmeterschießen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Wenn England ein großes Trauma zu jedem bedeutenden Turnier mitbringt, dann jenes, keine Elfmeter zu treffen - zumindest nicht, wenn es darauf ankommt. Und dann ist häufig Deutschland der Gegner. 1990 und 1996 - noch dazu im eigenen Land - war das der Fall. Beide Male verpassten die Erfinder des modernen Fußballs durch Elfmeterschießen Finalteilnahmen bei WM und EM. Auch im Achtelfinale der WM 2010 droht den Engländern das Ausscheiden aus dem Turnier

Dabei ist es doch so einfach. "Elfmeter sind pure Psychologie", weiß der derzeit verletzte DFB-Kapitän Michael Ballack. "Du darfst nicht nervös werden, musst absolut fokussiert sein, ruhig und cool." Leichter gesagt als getan. Den ansonsten starken Verteidiger Stuart Pearce tauften sie auf der Insel "Psycho", nachdem dieser im WM-Halbfinale in Turin 1990 gegen den späteren Weltmeister Deutschland an Bodo Illgner scheiterte. Es war der Grundstein zum Aus des Weltmeisters von 1966. Erst sechs Jahre später legte Pearce dieses persönliche Trauma ab, als er sowohl im EM-Viertel- als auch Halbfinale traf. Gegen Spanien setzte sich England anschließend durch. Doch trotz Pearce' erneutem Erfolgserlebnis war wiederum gegen Deutschland Endstation. Diesmal versagten Gareth Southgate die Nerven.

Berühmte Versager

Der Abwehrmann gehört in die Reihe klangvoller Namen, die für England im entscheidenden Augenblick den Ball nicht im Tor unterbrachten: Chris Waddle, David Batty und nicht zuletzt Frank Lampard, David Beckham und Steven Gerrard gehören ebenso dazu. England fiel insgesamt fünf Mal bei großen Turnieren seit 1990 in dieses große, schwarze Loch des Versagens. Zuletzt scheiterte das Königreich 2004 und 2006 zwei Mal in Folge an Portugal.

Elfmeterschießen sind untrainierbar

Ballack fehlt diese schlimme Erfahrung. Er weiß, dass es dagegen auch kein Training gibt. "Es ist unmöglich, eine solche Situation, wenn du in einem Viertel-, Halb- oder Finale in ein Elfmeterschießen musst, in einem anderen Spiel oder Training zu simulieren." Zu speziell und belastend sei der Druck, wenn alle Welt auf dich schaut. "Zu 80, 90 Prozent ist es mentale Arbeit, wenn du dich auf den Weg zum Elfmeterpunkt machst." Teamchef Franz Beckenbauer umschrieb diesen Fakt nach dem WM-Halbfinale gegen England anhand Olaf Thon sinngemäß so: Den Schalker könne er nachts um drei wecken, um ihm zu sagen, im WM-Halbfinale den entscheidenden Elfmeter zu treffen. Thon träfe, wie er es 1990 tat.

Ballack schottet sich ab

Im berühmten WM-Viertelfinale gegen Argentinien 2006 in Berlin gehörte Ballack zu den fünf erfolgreichen deutschen Schützen. Keiner aus dem Team des Gastgebers verschoss damals. "Ich war sehr überzeugt davon, zu treffen. Und so kam es auch", erinnerte sich der frühere Münchner Bayer an jenen 30. Juni im Olympiastadion. "Du schottest dich in diesem Moment von der Außenwelt ab. Alles, was du tust, ist, dich zu konzentrieren." Entscheidend sei, fuhr Ballack fort, den langen Weg zur Ausführung zu überstehen. "Viele Gedanken gehen dir zeitgleich durch den Kopf. Aber du bist extrem fokussiert auf deinen Elfmeter, denn alles, was du willst, ist zu treffen."

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal