Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Argentinien mit einem Bein im Achtelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Argentinien mit einem Bein im Achtelfinale

17.06.2010, 20:49 Uhr | t-online, t-online.de

Gleich viermal durften die Argentinier gegen Südkorea jubeln. (Foto: ap)Gleich viermal durften die Argentinier gegen Südkorea jubeln. (Foto: ap)Mit einem Dreierpack hat Gonzalo Higuain Argentiniens Torfabrik richtig angeworfen und für die Gauchos das Tor zum Achtelfinale weit aufgestoßen. Nach der Offensiv-Gala beim souveränen 4:1 (2:1) gegen Südkorea kann Argentinien für die K.-o.-Runde bei der WM in Südafrika planen. Das Team von Trainer Diego Maradona überzeugte vor 82.174 Zuschauern im Soccer City Stadium von Johannesburg mit einer spielfreudigen Abteilung Attacke, offenbarte jedoch auch Schwächen in der Abwehr.

Ein Eigentor von Park Chu-Yong in der 16. Minute sowie ein glänzend aufgelegter Higuain (33./76./80.) bescherten dem Titelanwärter den zweiten Sieg im zweiten Vorrundenspiel. Lee Chung-Yong (45.+1) erzielte nach einem kapitalen Bock von Bayern-Verteidiger Martin Demichelis das Ehrentor für Südkorea.

Südkoreas Abwehrbollwerk hält nicht

Im Duell der beiden Auftaktsieger übernahm der Favorit von Beginn an das Kommando auf dem Rasen. Die Asiaten suchten ihr Heil in der Defensive und formierten in der eigenen Hälfte mit allen Feldspielern ein Abwehrbollwerk, an dem sich die Argentinier zunächst die Zähne ausbissen. Die Führung resultierte daher fast zwangsläufig aus einer Standardsituation. Messi schlug einen Freistoß von der linken Seite in den Strafraum, wo der Ball dem verdutzten Park gegen das Schienbein prallte und anschließend die Torlinie überquerte. Der Gegentreffer lockte die Südkoreaner etwas aus der Reserve, die harmlosen Offensivbemühungen endeten aber zumeist am Strafraum der Gauchos.

Auch der Ausfall von Innenverteidiger Walter Samuel, der seinen Platz nach 23 Minuten wegen einer Oberschenkelverletzung für Nicolas Burdisso räumen musste, brachte die Weiß-Blauen nicht in Verlegenheit. Die Maradona-Elf kontrollierte Ball und Gegner nach Belieben, ohne sich dabei zu verausgaben. Nachdem Carlos Tevez (29.) mit einem Freistoß knapp das Tor verfehlte hatte, nutzte Higuain die nächste Chance. Nach einem kapitalen Stellungsfehler der südkoreanischen Abwehr köpfte der Stürmer von Real Madrid unbedrängt aus Nahdistanz zum 2:0 ein. Kurz vor der Pause hatte dann auch Weltfußballer Lionel Messi seinen ersten großen Auftritt. Nach einem tollen Solo verfehlte der Superstar vom FC Barcelona mit einem gefühlvollen Heber knapp sein erstes WM-Tor. Bis zu dieser Szene war der 22 Jahre alte Fußball-Floh, der nach dem Fehlen von Juan Sebastian Verón im zentralen Mittelfeld agierte, kaum zur Entfaltung gekommen.

Higuain bislang bester Torschütze

Ein Blackout von Demichelis ermöglichte den völlig überforderten Südkoreanern Sekunden vor der Halbzeit den Anschluss. Der Bayern-Abwehrspieler vertändelte am eigenen Strafraum den Ball, England-Legionär Lee von den Bolton Wanderers nahm das Geschenk dankbar an. Argentinien antwortete nach Wiederbeginn mit wütenden Attacken. Higuain (52.) und Tevez (54.) hätten den alten Abstand wiederherstellen können, scheiterten aber am glänzend reagierenden Schlussmann Jung Sung-Ryong. Auf der Gegenseite sorgte die erneut nicht sattelfeste Abwehr des zweimaligen Weltmeisters für eine weitere Schrecksekunde, als sie Yeom Ki-Hun entwischen ließ, der Offensivmann von den Suwon Bluewings das Ziel jedoch knapp verfehlte. Danach waren die Südkoreaner mit ihrem Latein jedoch am Ende. Higuain staubte nach einem Pfostenschuss von Messi zum 3:1 ab und setzte sich wenig später mit seinem dritten Treffer an die Spitze der WM-Torjägerliste.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal