Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Canyoning - ein Sport mit abenteuerlichen Reizen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Canyoning - ein Sport mit abenteuerlichen Reizen

18.06.2010, 11:30 Uhr | tb

Canyoning - ein Sport mit abenteuerlichen Reizen . Canyoning (Foto: Alexander Rochau)

Canyoning (Foto: Alexander Rochau)

Die Sportart Canyoning wird auch als Schluchteln oder Schluchting bezeichnet. Beim Canyoning versucht der Sportler eine Schlucht nach unten hin zu durchqueren. Das Canyoning wird als Erlebnissportart verstanden, welche insbesondere in Spanien und Frankreich ausgeübt wird. Mittlerweile gewinnt die Sportart auch in den USA und den nördlichen Alpen zunehmend an Beliebtheit.

Das Schluchteln beim Canyoning

Das Schluchteln fordert vom Sportler nicht nur körperliche Höchstleistungen, sondern vermittelt diesem auch einen abenteuerlichen Reiz. Oftmals sind ein ausgeprägter Teamgeist und die Beachtung des Umweltschutzes von hoher Bedeutung. Beim Canyoning werden nicht selten unberührte Naturgebiete durchquert, welche für den Massentourismus vermarktet werden. Beim Schluchteln steht bei vielen Personen allerdings das gemeinsame Erleben der Natur im Vordergrund. Für die Ausübung der Sportart ist eine gute Kondition, Trittsicherheit und das Ausbleiben von Höhenangst unerlässlich. Viele Vereine befassen sich mit dem Canyoning und bieten spezielle Ausbildungen und Kurse an. Diese organisieren auch Touren, bei welchen geschulte Personen die Sportler überwachen und instruieren.

Canyoning in den unterschiedlichsten Varianten

Das Canyoning wird in den unterschiedlichsten Varianten durchgeführt. Die zu überwindende Schlucht kann durchschwommen oder durchrutscht werden. Besonders beliebt ist auch das Abklettern, Durchspringen und Abseilen. Falls die Schlucht unter Wasser steht, kann diese auch durchtaucht werden. Das Canyoning ist also ein Sammelbegriff, welcher verschiedene sportliche Vorgänge beschreibt, die sich auf das Durchqueren von Schluchten beziehen. Oftmals muss eine hohe Qualifikation vorhanden sein. Falls das Schluchteln erst ein Mal begonnen wurde, ist ein Rückzug oftmals nicht mehr möglich. Vor der Ausübung des Canyoning sollte sich der Sportler über mögliche Gefahren wie zeitweise auftretendes Hochwasser informieren.

Zurück zum Extremsport- und Trendsport-Lexikon

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal