Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Das Snowboard mit Bindung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Das Snowboard mit Bindung

18.06.2010, 11:55 Uhr | tb

Das Snowboard mit Bindung. Snowboarden im Hochgebirge (Foto: Monkey Business Images)

Snowboard (Foto: Monkey Business Images)

Durch eine Snowboard-Bindung wird der Schuh des Snowboarders mit dem Snowboard verbunden. Dies verleiht dem Snowboarder zum einen Stabilität, zum anderen wird das Fahrverhalten deutlich verbessert. Die Bindungen können auf verschiedene Arten erstellt werden. Die Befestigung der Bindungen wird durch Löcher am Snowboard bewerkstelligt.

Die Plattenbindung am Snowboard

Die wohl bekannteste Bindung ist die Plattenbindung. Diese wurde vor ihrer Verwendung beim Snowboard bereits als Skibindung verwendet. Der Snowboard-Schuh wird zunächst in einen Stahlbügel eingehakt und im Anschluss durch einen Klappbügel fixiert. Besonders vorteilhaft erscheint die hohe Kraftübertragung auf das Snowboard. Vorteilhaft erscheint auch, dass der Snowboarder schnell aus der Bindung ein- und aussteigen kann. Dies erscheint vor allem bei der Nutzung von Skiliften sehr praktisch.

Die Softbindung am Snowboard

Bei der Softbindung wird der Fuß durch einen Schaft stabilisiert. Im vorderen Bereich des Snowboards wird der Schuh durch zwei Ratschenbänder gehalten. Die Softbindung wird vor allem von Freestyle- und Freeride-Snowboardern verwendet. Die Bindungen bestehen aus Aluminium, Kevlar oder Karbon. Eine weiche Bindung eignet sich insbesondere für den Freestyle. Eine harte Bindung garantiert hingegen ein optimales Wenden auf der Piste. Die Bindungen werden je nach Fahrstil und Können des Snowboarders eingestellt.

Die Flow-Bindung am Snowboard

Bei der Flow-Bindung werden Softboots verwendet. Die Schuhe werden durch einen halbfesten Stoff mit dem Snowboard verbunden. Je nach Einstellung werden die Schuhe dabei stärker oder geringer an das Board gebunden. Um die Bindung anzulegen, muss der Snowboarder lediglich einen Hebel herunter klappen.

Weitere Snowboard-Bindungen

Neben den genannten Bindungen existieren viele weitere Bindungstypen, welche ihre ganz eigenen Vorteile besitzen. Hier sind vor allem Cinch- und Step-In-Bindungen anzuführen.

Zurück zum Extremsport- und Trendsport-Lexikon

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal