Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Surfen und Boardbags

...

Surfen und Boardbags

21.06.2010, 11:31 Uhr | tb

Surfen und Boardbags. Surfbretter am Strand - zum Teil in Boardbags eingepackt (Foto: rapanui)

Surfbretter am Strand - zum Teil in Boardbags eingepackt (Foto: rapanui)

 

Unter einem Boardbag wird eine Schützhülle verstanden, welche eigens für den Schutz von Surfbrettern entwickelt wurde. Das Boardbag schützt nicht nur vor äußeren Umwelteinflüssen wie Regen, sondern auch vor Schlägen und Kratzern.

Surfen - Die praktische Schutzhülle fürs Surfboard

Mittlerweile ist das Boardbag ein fester Ausrüstungsgegenstand eines jeden Surfers geworden. Jedes neue Board sollte durch ein Boardbag geschützt werden. Qualitativ minderwertige Anfänger- oder Family-Boards benötigen ausnahmsweise kein Boardbag. Hochwertige Surfboards sollten jedoch geschützt werden, damit diese keine Kratzer erleiden und nach wenigen Monaten unbrauchbar werden. Neben dem Schutz gegen Schädigungen, erhält das Boardbag außerdem den natürlichen Glanz des Boards. Boardbags besitzen eine Länge zwischen 230 und 290 Zentimetern. Die Breite beträgt im Regelfall 55 bis 116 Zentimeter. Das Boardbag ist teilweise mit Polsterschaum gefüttert, welcher das Board sicher einbettet und so gegen Stöße absichert.

Surfen - Das Boardbag bietet Schutz vor Schlägen und Kratzern

Das Boardbag schützt das Surfboard vor Kratzern und Schlägen. Idealerweise sollte das Board sieben bis zehn Zentimeter länger und breiter sein als das Board. So kann das Board optimal vom Schaumstoffrand umgeben werden. Das Boardbag ist in der Regel mit zwei gepolsterten Griffen ausgestattet, welche einen bequemen Transport des Boards ermöglichen. Im Inneren befinden sich mehrere Taschen, in welchen Ausrüstungsgegenstände wie Wachs oder Proviant untergebracht werden können. Das Boardbag lässt sich typischerweise durch einen Reißverschluss verschließen. Das Material besteht oftmals aus Nylon. So ist gewährleistet, dass das Boardbag kein zu hohes Gewicht besitzt. In der Profiliga werden Boardbags von Sponsoren bezahlt und zu Werbezwecken mit deren Firmenlogo versehen.

Zurück zum Extremsport- und Trendsport-Lexikon

 
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Panne bei Showrun 
16-jähriger Formel 1-Pilot muss noch etwas üben

Youngster Max Verstappen durfte sein Können erstmals vor einem Publikum zeigen. Video

Bárdarbunga brodelt 
Einer der größten Vulkane der Welt ist weiter aktiv

Inzwischen haben rund 250 Erdbeben die Gegend erschüttert. mehr

Drei-Tages-Wettervorhersage

Shopping 
Entdecken Sie die Highlights aus der Modemetropole!

Glamourös, cool & lässig - setzten Sie ein Statement mit der "N.Y. Collection" von GERRY WEBER.

Anzeige

Shopping
Shopping 
RubberLoops - der absolute Hit aus den USA bei Kindern!

Aus einfachen, bunten Gummiringen werden coole Armbänder u.v.m. - nur 9,99 € bei Weltbild.de.

Shopping 
Aufregenden Dessous und herrlich leichte Wäsche

Tolle Stoffe und ein perfekter Sitz für ein angenehmes Tragegefühl - BHs, Slips, Strings u. v. m. bei BAUR.

Shopping 
Jetzt endlich eingetroffen: die neuen Herbst-Styles

Die neuesten Trends & Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige