Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Tiefseetauchen: Die richtige Ausrüstung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Tiefseetauchen - die richtige Ausrüstung

21.06.2010, 10:51 Uhr | tb

Tiefseetauchen: Die richtige Ausrüstung. Tiefseetauchen: Die Ausrüstung (Foto: Liane Nagel)

Die Ausrüstung ist ein entscheidender Faktor beim Tiefseetauchen. (Foto: Liane Nagel)

Tiefseetauchen gehört zu den klassischen Extremsportarten, die nach wie vor eine besondere Faszination auf viele Menschen ausüben. Wie kaum eine andere Sportart kombiniert das Tiefseetauchen eindrucksvolle Naturerlebnisse mit körperlicher Betätigung. Im Allgemeinen erfordert Tiefseetauchen das Wissen um die eigenen körperlichen Belastungsgrenzen sowie eine extrem hohe Fitness und körperliche Unversehrtheit.

Das Gefährliche am Tiefseetauchen ist das extreme Druckgefälle, das ab einer gewissen Tiefe auf den Taucher wirkt. Aus diesem Grund ist ein schrittweises und langsames Ein- und Auftauchen beim Ausüben des Tiefseetauchens von großer Bedeutung. So genannte Nullzeittabellen legen das schrittweise Ab- und Auftauchen fest.

Welche Rolle spielt die Ausrüstung beim Tiefseetauchen?

Aus Gründen der eigenen Sicherheit und eines Maximums an Freude beim Ausüben der Extremsportart Tiefseetauchen ist die richtige Ausrüstung das A und O. Hierzu gehören Druckanzüge ebenso wie spezielle Gewichte, die das Ein- und Auftauchen des Einzelnen erleichtern können. Druckanzüge sorgen hingegen für einen entsprechenden Druckausgleich beim Ein- und Auftauchen und schützen den Taucher somit vor den typischen Auswirkungen der „Taucherkrankheit“, die auch unter dem Namen der Dekompressionskrankheit bekannt ist. Zu dieser Krankheit gehören Schäden am Trommelfell im Ohr ebenso wie Verletzungen der inneren Organe, die durch den teils immensen Druckunterschied beim Tiefseetauchen entstehen können.

Eine normale Pressluftflasche reicht als Ausrüstung für Tauchgänge bis etwa 40 Meter Tiefe. Ab diesem Punkt sollten spezielle Druckanzüge verwendet werden. Diese können Druckgefälle bis zu einer Tiefe von 450 Metern ausgleichen. Ab dieser Grenze sollten Tauchgänge aus Gründen der eigenen Sicherheit ausschließlich in speziellen Tauchkapseln oder Tauchbooten erfolgen.

Abschließendes Fazit – Was ist das Entscheidende beim Tiefseetauchen?

Tiefseetauchen ist heutzutage eine besonders gefragte Extremsportart, deren Faszination sich nur wenige Tauchfreunde entziehen können. Tiefseetauchen setzt jedoch nicht nur eine hohe Fitness und ausreichende Gesundheit voraus, sondern verlangt zudem eine professionelle Ausrüstung. Diese kann den Einzelnen im Fall der Fälle vor schweren Verletzungen schützen.

Zurück zum Extremsport- und Trendsport-Lexikon

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal