Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Jenson Button bekommt sein Weltmeister-Auto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Formel 1 - Rund um den Rennzirkus  

Button bekommt sein Weltmeister-Auto

22.06.2010, 08:51 Uhr | motorsport-total.com, t-online.de, Motorsport-Total.com, t-online.de

Formel 1: Jenson Button bekommt sein Weltmeister-Auto. Jenson Button wurde 2009 mit Brawn Formel-1-Weltmeister. (Foto: imago)

Jenson Button wurde 2009 mit Brawn Formel-1-Weltmeister. (Foto: imago)

Es bedurfte einer Klage. Doch nun scheint Formel-1-Weltmeister Jenson Button doch noch sein Sieger-Auto zu bekommen. Der Brite hatte darauf bestanden, ein Exemplar des Brawn-Boliden zu erhalten, mit dem er sich im Vorjahr den WM-Titel gesichert hatte. Brawn-Nachfolger Mercedes GP hatte diesen aber zunächst nicht rausrücken wollen, obwohl Button seiner Meinung nach ein Chassis laut Vertrag zugestanden hatte.
"Wir haben eine einvernehmliche Einigung erzielt. Deshalb besteht kein Grund mehr für einen Streit vor Gericht", zitiert die "Daily Mail" einen Sprecher Buttons. "Das letzte Jahr war der Höhepunkt in seiner Karriere. Ein Modell des Wagens zu haben, mit dem er seine Siege eingefahren hatte, ist das Sahnehäubchen für ihn." Button hatte 2009 die Fahrerwertung mit elf Punkten Vorsprung vor Sebastian Vettel gewonnen und sich somit seinen ersten Titel gesichert. Danach wechselte der seit 2000 in der Formel 1 fahrende Brite zu McLaren-Mercedes, Brawn wurde von Mercedes aufgekauft.

Auf dem Original bestanden

"Wir haben kein Ersatz-Chassis von 2009, da aus Kostengründen nur eine begrenzte Stückzahl für die Saison 2009 produziert wurde", heißt es in einer E-Mail von Mercedes, die Button in seiner Klageschrift zitiert hatte. Das Team könne aber ein Chassis herrichten, das dem Typ entspräche, den Button 2009 auf den Rennstrecken bewegte. Dies könne allerdings erst in der Sommerpause im Juli geschehen, da man bis dahin mit den Arbeiten am 2010er-Auto beschäftigt sei.

Ein Grund für die Verzögerungstaktik könnte auch gewesen sein, dass Mercedes GP der Konkurrenz von McLaren keine Geheimnisse des Autos von 2009 preisgeben wollte. Diese hätten eventuell dem Konkurrenten bei der Entwicklung der Fahrzeuge für 2010 hilfreich sein können.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird dieses Jahr Formel-1-Weltmeister?
Video des Tages

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017