Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel-1-Piloten glauben an Sieg der DFB-Elf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Deutsche Formel-1-Piloten glauben an Sieg der DFB-Elf

25.06.2010, 10:54 Uhr | motorsport-total.com, t-online.de, Motorsport-Total.com, t-online.de

Formel-1-Piloten glauben an Sieg der DFB-Elf. Nico Rosberg (li.) und Michael Schumacher im Trikot der DFB-Elf (Foto: imago)

Nico Rosberg (li.) und Michael Schumacher im Trikot der DFB-Elf (Foto: imago) (Quelle: imago)

Deutschland gegen England - dieses Duell beschäftigt zurzeit nicht nur die Fußball-Fans beider Länder, auch die Formel-1-Piloten können sich diesem Klassiker bei der Weltmeisterschaft in Südafrika nicht entziehen. Ausgerechnet am kommenden Sonntag, unmittelbar nach dem Großen Preis von Europa, startet im südafrikanischen Bloemfontein das Spiel der Spiele. Und von Michael Schumacher bis Jenson Button ist das Fahrerlager gespannt wie ein Flitzebogen.

"Sorry England, am Sonntag wird es hart für euch!", schätzt Schumacher zwei Tage vor dem Anstoß die Chancen der Engländer als sehr gering ein. "Wir gewinnen, das ist doch klar." Sein Teamkollege bei Mercedes GP, Nico Rosberg, schlägt in die selbe Kerbe: "England hat keine Chance. Das hat die WM-Geschichte gezeigt."

"...und am Ende siegt die deutsche Mannschaft"

Fußball-Experte Sebastian Vettel zitiert unterdessen den großen englischen Star Gary Lineker: "Ein Spiel hat 90 Minuten, 22 Spieler - und am Ende siegt die deutsche Mannschaft." Vettel war von der Vorstellung der DFB-Elf bislang durchaus angetan. "Beim letzten Spiel waren die Jungs vielleicht ein bisschen nervös", so der Red-Bull-Pilot. "Aber im Endeffekt haben wir gewonnen und sind als Gruppenerster weitergekommen. Bis jetzt war das ordentlich."

Wie fast alle deutschen Fans hofft auch Vettel auf ein Elfmeterschießen. "Da haben wir die bessere Vergangenheit", weiß der Vizeweltmeister des vergangenen Jahres. Beim Gedanken an ein solches Ende des Spiels stellen sich bei Jenson Button allerdings die Nackenhaare auf. "Irgendwie schade, dass wir schon so früh gegen Deutschland spielen. Aber das ist ein Match, auf das ich mich freue", so der Brite. "Ich wünsche mir aber, dass es kein Elfmeterschießen gibt, sondern die Tore im Spiel entscheiden."

Hoffentlich keine Safety-Car-Phase!

Viel wichtiger aber ist Button, dass das Rennen auf dem Stadtkurs von Valencia möglichst ohne Safety-Car-Phase über die Bühne geht. "Die Zeit würde dann nämlich ins Spiel hineinfressen..." Das Rennen beginnt um 14 Uhr, Anstoß in Südafrika ist bereits um 16 Uhr. Eng wird es für die Piloten so oder so.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal