Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Michael Schumacher lässt Kritik an sich abprallen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schumacher lässt Kritik an sich abprallen

25.06.2010, 09:25 Uhr | motorsport-total.com, Motorsport-Total.com

Michael Schumacher lässt Kritik an sich abprallen. Will von Kritik an seiner Person nichts wissen: Michael Schumacher (Foto: imago)

Will von Kritik an seiner Person nichts wissen: Michael Schumacher (Foto: imago)

Ausgerechnet vor dem prestigeträchtigen Fußball-WM-Achtelfinale zwischen Deutschland und England am Sonntag kommt Kritik am deutschen Formel-1-Superstar Michael Schumacher von der britischen Insel. Die Experten David Coulthard, Martin Brundle und Eddie Jordan hatten die Leistungen Schumachers zuletzt öffentlich negativ bewertet.

Brundle, 1992 bei Benetton als Teamkollege des späteren Seriensiegers ohne jede Chance, findet, dass der Mercedes-Pilot in Montréal sein bisher schlechtestes Rennen seit dem Comeback abgeliefert hat. Schumachers Performance sei "erschreckend schlecht" gewesen. Außerdem finden die ehemaligen Rennfahrer oder Teamchefs von der Insel, dass die Kritik wohl noch viel größer wäre, wenn ein unbekannter Rookie im Cockpit sitzen würde.

"Über mich zu schimpfen, bringt Aufmerksamkeit"

"Ich nehme das nicht ernst", winkt Schumacher ab, "denn es gibt in der Formel 1 verschiedene Elemente. Eines davon ist Showbusiness. So sehe ich das. Über mich zu schimpfen, bringt Aufmerksamkeit, daher wird das vielleicht mit Absicht gemacht. Er selbst ist mit seinen bisherigen Leistungen trotz der ernüchternden Zahlen (34:74 Punkte und 2:6 gewonnene Qualifyings gegen Teamrivale Nico Rosberg) zufrieden: "Ja, du machst Fehler und könntest gewisse Dinge besser machen, aber im Nachhinein ist das immer so. Alles in allem glaube ich aber nicht, dass es auf der Welt viele Kerle gibt, die mit 41 nach drei Jahren Pause noch einmal zurückkehren und auf einem so hohen Level fahren", verteidigte sich Schumacher.

Schumi will sich weiter verbessern

Er habe das Fahren nicht verlernt und tue sein Bestes. "Als ich 91 Grands Prix und sieben Weltmeisterschaften gewonnen habe, habe ich immer darüber nachgedacht, wie ich mich verbessern kann. Das ist heute noch genauso."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal