Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Qualifying in Valencia: Debakel für Schumacher und Rosberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GP von Europa - Qualifying in Valencia  

Debakel für Schumacher und Rosberg

26.06.2010, 15:25 Uhr | t-online.de, t-online.de

Qualifying in Valencia: Debakel für Schumacher und Rosberg. Michael Schumacher überquert die Brücke im Hafen Valencias (Foto: xpb.cc)

Michael Schumacher überquert die Brücke im Hafen Valencias (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Auch das schöne Wetter im spanischen Valencia dürfte Michael Schumacher den Qualifying-Samstag nicht versüßen können. Der deutsche Mercedes-Pilot hatte arge Probleme mit der Servolenkung, musste sich deshalb mit Startplatz 15 zufrieden geben. Die Pole Position schnappte sich unterdessen Sebastian Vettel, der sich mit Mark Webber (beide Red Bull Racing) die erste Startreihe teilen wird. Verfolgen Sie das Rennen morgen ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker!

Nico Rosberg machte das Debakel für Mercedes GP perfekt. Er schaffte es ebenfalls nicht unter die Top Ten, geht morgen von Platz zwölf aus ins Rennen. "Die vier Eckpunkte ums Auto herum greifen bei uns einfach nicht in den Asphalt", analysierte Schumacher die Probleme mit den Reifen bei Mercedes.

Vettel im Training vorn, Ferrari mit Problemen

Schon in der Trainingssession am Vormittag machte Sebastian Vettel im Red Bull den stärksten Eindruck. Vor allem auf der weicheren der beiden Reifenmischungen lag der Bolide des Deutschen deutlich besser als die der Konkurrenz. Ferrari hatte auf den härteren Pneus das Feld im Griff, auf den Alternativ-Gummis aber mussten Fernando Alonso und Felipe Massa klein beigeben.

Top-Teams setzen auf die harten Reifen

Und so starteten die Top-Teams mit der härteren Variante ins Qualifying, um die mit dem grünen Streifen markierten weichen Pneus für die anderen Durchgänge zu schonen. Ein Plan, der für alle aufging. Schnellster Mann im ersten Teil der Qualifikation wurde Robert Kubica im Renault, gefolgt von Sebastian Vettel (Red Bull Racing) und Jenson Button (McLaren-Mercedes). Michael Schumacher allerdings bekam Probleme mit der Servolenkung. Platz zwölf für den Rekordweltmeister, mehr war nicht drin.

Wie gewohnt mussten nach dem ersten Durchgang sieben Fahrer vorzeitig die Segel streichen. Auf den Plätzen 24 bis 18 landeten Bruno Senna, Karun Chandhok, Timo Glock, Lucas di Grassi, Heikki Kovalainen, Jarno Trulli und Kamui Kobayashi.

Schumacher nimmt vorzeitig seinen Hut

Alonso ging auch im zweiten Lauf der Qualifikation zunächst auf der härteren Mischung auf Zeitenjagd. Anders Schumacher, der sich wie sein Teamkollege Nico Rosberg für die superweichen Reifen entschied. Die schwierige Situation im ersten Durchgang schien die Silbernen vorsichtig werden zu lassen. Bei Schumacher deutete sich dann aber schnell an, dass ein Platz unter den Top Ten an diesem Tag nicht drin ist. Und auch Rosberg scheiterte an der Quali-Hürde - das Debakel für Mercedes war perfekt.

Den Sprung ins Finale verpassten neben Schumacher und Rosberg auch Jaime Alguersuari, Pedro de la Rosa, Vitantonio Liuzzi., Adrian Sutil und Sebastien Buemi.

Red-Bull-Duo wieder in der ersten Startreihe

Im anschließenden Finale gaben die üblichen Verdächtigen den Ton an. Mark Webber vor Lewis Hamilton, Vettel vor Jenson Button, gefolgt von den beiden Ferrari-Piloten. Nico Hülkenberg, der benso wie Rubens Barrichello überraschend den dritten Durchgang erreichte, konnte zunächst recht gut mithalten. Rund zweieinhalb Minuten vor Ende des Qualifyings machten dann aber alle ernst.

Auf den weichen Reifen unterwegs, drückten die Fahrer die Rundenzeiten immer weiter nach unten. Vettel setzte in 1:37,587 Minuten eine deutliche Duftmarke, an der auch der Teamkollege scheiterte. Der letzte Konkurrent, der noch etwas hätte ausreichen können, war Kubica. Doch auch der Pole musste sich geschlagen geben, landete am Ende auf Position sechs. Vettel startet morgen neben seinem Teamkollegen von der Pole Position, hinter dem Red-Bull-Duo lauern Hamilton und Alonso.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal