Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Abseitstor ebnet Argentinien den Weg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Abseitstor ebnet Argentinien den Weg

28.06.2010, 00:56 Uhr | t-online.de, dpa, dpa, t-online.de

. Carlos Tevez (li.) feiert mit den Mannschaftskollegen seinen Treffer. (Foto: Reuters)

Carlos Tevez (li.) feiert mit den Mannschaftskollegen seinen Treffer. (Foto: Reuters)

Zunächst taten sie sich schwer, doch am Ende ging alles ganz leicht: Argentinien besiegte Mexiko im WM-Achtelfinale letztlich problemlos 3:1 (2:0) und trifft nun in der nächsten Runde am Samstag auf die deutsche Nationalmannschaft. Carlos Tevez erzielte aus Abseitsposition das 1:0 (26.) und mit einem Hammer aus über 20 Metern auch das dritte Tor (52.). Zudem traf Gonzalo Higuain (33.). Das Anschlusstor von Javier Hernandez in der 71. Minute brachte Mexiko vor 84.377 Zuschauern nicht mehr zurück ins Spiel.

Mexikos Coach Javier Aguirre beugte sich diesmal dem Druck aus der Heimat. Er brachte Toptalent Hernandez erstmals bei der WM von Beginn an und setzte den erfolglosen Stürmer Guillermo Franco auf die Bank. Und der Außenseiter spielte in der umkämpften Partie von Beginn an munter mit. Erst überraschte Carlos Salcido Argentiniens Keeper Sergio Romero mit einem Distanzschuss an die Latte (8.), kurz darauf verfehlte Andres Guardado haarscharf das Gehäuse (9.). Das war großes Glück für die umformierte Hintermannschaft, in der Nicolas Burdisso wie erwartet den angeschlagenen Abwehrchef Walter Samuel vertrat.



Veron fehlt überall

Argentiniens Spiel merkte man das Fehlen von Mittelfeld-Antreiber Juan Veron als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive anfangs deutlich an. Auch Superstar Messi wurde von Mexikos Kapitän und Barca-Kollege Rafael Marquez gut beschattet und hatte diesmal nur wenige gute Szenen. So stand nach 25 Minuten der bisher schwächste WM-Auftritt der Gauchos zu Buche. Der Respekt vor dem Gegner, den Diego Maradona schon vor der Partie angesprochen hatte, war spürbar.

Die Mexikaner kontrollierten die Partie, hatten deutlich mehr Spielanteile und lagen plötzlich dennoch hinten - wieder mal nach einer Fehlentscheidung. Denn nach dem ersten ansehnlichen Angriff der Südamerikaner stand Torschütze Tevez nach Messis Pass klar im Abseits. Referee Roberto Rosetti aus Italien erkundigte sich nach den verständlichen Protesten der Aguirre-Akteure zwar bei seinem Assistenten, es blieb aber unverständlicherweise beim Tor-Entscheid.



Spiel steht auf dem Kopf

Als sieben Minuten später Stuttgarts Ricardo Osorio ein kapitaler Abspielfehler unterlief, bedankte sich Higuain und erhöhte auf 2:0. Der Spielverlauf war damit auf den Kopf gestellt und Mexikos bis dahin gutes Spiel hatte einen Knacks bekommen. Wie hitzig die Atmosphäre inzwischen war, zeigte sich beim Gang beider Teams in die Pause, als es hinter Argentiniens Bank zu Tumulten kam.

Nach Wiederbeginn brachte Aguirre in Pablo Barrera einen frischen Stürmer, um dem außer Kontrolle geratenen Match vielleicht noch eine Wende geben zu können. Doch die Hoffnung währte nicht lange: Nach dem 25-Meter-Kracher von Tevez à la Tor Monats in den Winkel war die Partie gelaufen. Die Mexikaner kämpften zwar weiter und kamen gegen die nicht sattelfest wirkende Abwehr um Martin Demichels auch zu einigen vielversprechenden Aktionen. Zu mehr als Hernandez' Ehrentor reichte es für den wackeren Außenseiter allerdings nicht.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal