Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Van Persie: "Das war nicht schlau von mir"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Van Persie: "Das war nicht schlau von mir"

01.07.2010, 00:36 Uhr | dpa, dpa

. Hat sich für seinen Wutausbruch bei Bondscoach Bert van Marwijk entschuldigt: Robin van Persie. (Foto: imago)

Hat sich für seinen Wutausbruch bei Bondscoach Bert van Marwijk entschuldigt: Robin van Persie. (Foto: imago)

Nach dem Wechselärger im Oranje-Team hat sich Robin van Persie für seinen Wutausbruch im Spiel gegen die Slowakei entschuldigt. "Das war nicht schlau von mir. Ich möchte mich deshalb entschuldigen", sagte der Angreifer vom englischen Spitzenklub FC Arsenal in Johannesburg.

Van Persie hatte sich im WM-Achtelfinale bei Bondscoach Bert van Marwijk über seine Auswechslung beschwert. Angeblich soll der Stürmer dabei gesagt haben, van Marwijk hätte besser Wesley Sneijder und nicht ihn auswechseln sollen. Dies bestritt van Persie jedoch erneut. "Ich habe sicher keinen Namen genannt", wiederholte der 26-Jährige.

Bondscoach beruft Teamsitzung ein

Van Marwijk hatte unmittelbar nach dem Vorfall eine Teamsitzung einberufen, um den Fall aus der Welt zu schaffen. Damit sei für ihn der Fall erledigt, hatte der Ex-Coach von Borussia Dortmund gesagt. "Das finde ich klasse. Es gibt auch Trainer, die da nicht so gut mit umgehen und es einem übelnehmen", sagte van Persie.

"Es gibt keine Probleme zwischen ihm und mir"

Für Sneijder ist die Affäre ebenfalls beendet. "Ich glaube Robin absolut. Es gibt auch keine Probleme zwischen ihm und mir", sagte der Mittelfeldregisseur von Inter Mailand. "Jetzt zählt nur noch eins und das ist das Spiel gegen Brasilien", sagte Sneijder, der davon ausgeht, im Viertelfinale am Freitag (ab 15.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) in Port Elisabeth wieder zusammen mit van Persie in der Startformation zu stehen.

Van der Vaart wohl nicht in der Startelf

Nur einen Platz auf der Bank wird es dagegen wohl für Rafael van der Vaart geben. Der Mittelfeldspieler von Real Madrid kehrte zwar auf den Trainingsplatz zurück, absolvierte aber nur Einzelübungen. "Gegen Brasilien bin ich fit", sagte van der Vaart. Allerdings dürfte van Marwijk wie schon gegen die Slowakei auf das Offensiv-Quartett Arjen Robben, Dirk Kuyt, Sneijder und van Persie setzen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Video des Tages

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Das ideale Geschenk – NIVEA Eau de Toilette
bis 18.12.versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017