Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

"Diego, der Junge heißt Müller..."

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Diego, der Junge heißt Müller..."

04.07.2010, 00:43 Uhr | t-online.de, dpa, t-online.de, dpa

Lionel Messi und Argentinien stehen nach dem "Massaker von Kaptstadt" unter Schock. (Foto: dpa)Lionel Messi und Argentinien stehen nach dem "Massaker von Kaptstadt" unter Schock. (Foto: dpa)Die deutsche Nationalmannschaft hat mit ihrem 4:0-Schützenfest im WM-Viertelfinale über Argentinien die Welt beeindruckt. Die internationale Presse huldigt dem Team von Joachim Löw und lobt die erstaunliche Entwicklung der jungen Mannschaft im Turnierverlauf.
Diego Maradona und sein Team hingegen fahren gedemütigt nach Hause - nicht ohne den Spott der brasilianischen Medien.

Argentinische Pressestimmen

Clarin
"Die Selección verabschiedet sich gedemütigt von der WM."

Ole
"Diego, der Junge heißt Müller..."
"Schweiß und Tränen. Argentinien zerschellte an der deutschen Standfestigkeit und hat sich wie vor vier Jahren im Viertelfinale verabschiedet. Dieses Mal war es schlimmer - wegen der Prügel. Das Tor Müllers nach drei Minuten traf uns erheblich, Diego fand keine Antworten, und Klose machte den Sack zu."

La Nación
"Ein schmerzhaftes Ausscheiden: Deutschland hat Argentiniens Schwächen offengelegt und der WM beraubt."

Brasilianische Pressestimmen

Terra
"Deutschland hat Maradonas Argentinien nicht zur Kenntnis genommen und heute mit einem Massaker von 4:0 in Kapstadt seine Qualifikation fürs WM-Semifinale gesichert."

O Globo
"Deutschland demütigt Argentinien mit 4:0. Unter dem Kommando von Schweinsteiger gewinnt die deutsche Auswahl und schickt die Hermanos nach Hause. Deutschland hat das Maradona-Team verdroschen mit dem schnellsten Tor der WM. Die deutsche Selecao hat mit Autorität gewonnen."

Lance!
"Ihr könnt nach Hause, Argentinien. Deutschland im Semifinale. Deutschland spielt nicht wie früher. Es ist schnell, zielstrebig und geschmeidig. Deutschland steht im Halbfinale als größter Favorit auf den Titel."

Estado de São Paulo
"Deutschland hat mit vier Toren den Traum Argentiniens zerstört."

Folha de São Paulo
"Mit dem effizientesten Fußball der WM schlägt Deutschland Argentinien und geht ins Halbfinale."

Englische Pressestimmen

The Sun
"Not even Klose - Argentinien abgestürzt. Deutschland zerstört Maradonas Star-Ensemble und marschiert ins Halbfinale."

Daily Mirror
"Ein Meisterstück: Wenn Fabio Capello über die Zukunft und über die Veränderungen des englischen Fußballs spricht, sollte dieses deutsche Team sein Maßstab sein. Und die Kluft ist riesig."

Daily Mail
"Maradonas Traum zerstört - glanzvolle Deutsche tanzen ins Halbfinale. Deutschland marschiert weiter und nimmt eine weitere große Fußballnation auseinander."
"Helden überall: Schweinsteiger, der Meister im Mittelfeld, lieferte Anschauungsunterricht für aufstrebende englische Fußballer, und Sami Khedira neben ihm stand ihm in nichts nach. Englands Zerstörer Thomas Müller war erneut brillant."

The Guardian
"Sollte es wirklich Gottes Wille gewesen sein, dass Argentinien die WM gewinnt, muss sich Diego Maradona nun fürchterlich allein gelassen vorkommen."
"Deutschlands unwiderstehlicher Fortschritt im Turnier hat sie erneut zu einer nicht vorstellbaren Leistung getrieben. Das war eine Metzelei, die den großen Diego den Tränen nahe an der Seitenlinie zurückgelassen hat."


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal