Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Final-Schiri hat nicht mal seine Kinder im Griff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Final-Schiri hat nicht mal seine Kinder im Griff

10.07.2010, 21:34 Uhr | sid, sid

. Schiri Webb soll im WM-Finale für Recht und Ordnung sorgen. (Foto: imago)

Schiri Webb soll im WM-Finale für Recht und Ordnung sorgen. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Er kann angeblich nicht mal auf seine drei Kinder Jack, Holly und Lucy aufpassen, doch am Sonntagabend soll Howard Webb die besten Fußballer der Welt in den Griff bekommen. Der Engländer leitet das Finale der WM in Südafrika zwischen den Niederlanden und Spanien, und niemanden überrascht diese Wahl mehr als die Frau des Schiedsrichters. "Er kann ja nicht mal seine Kinder kontrollieren. Ich weiß nicht, wie er das auf einem Fußball-Platz hinkriegt", sagte Kay Webb einem englischen Fernsehsender.

"Ich glaube, ich muss mal mit meiner Frau reden, wenn ich wieder zu Hause bin", sagte Webb einen Tag vor dem großen Showdown mit einem breiten Grinsen. "Ich bin mir sicher, dass sie nur einen Spaß gemacht hat. Meine Kinder sind gut erzogen." Und was die Leitung eines Fußball-Spiels angeht, ist der ehemalige Polizei-Sergeant derzeit ohnehin über jegliche Zweifel erhaben. Webb ist im Gegensatz zur Meinung seiner Gattin der Mann der Stunde. Vor zwei Monaten leitete er in Madrid das Endspiel der Champions League zwischen Bayern München und Inter Mailand (0:2) - nun vertraut ihm die FIFA als viertem Referee aus England ein WM-Endspiel an. In Südafrika sorgte Webb - im Gegensatz zu einer Vielzahl seiner Kollegen - mit seinen Entscheidungen bislang nicht für Aufsehen, was der Brite als Lob verstehen darf.

Tiefpunkt bei der EURO 2008

Ganz anders war dies vor zwei Jahren. Damals pfiff Webb bei der EURO 2008 das Spiel zwischen Österreich und Polen, der Brite sprach Österreich in der Schlussminute einen Foulelfmeter zu, den die Gastgeber zum 1:1 verwandelten. Das machte ihn in Polen zum Hassobjekt. Der Unparteiische erhielt sogar Morddrohungen und wurde von der UEFA früh vom Turnier abgezogen. Der Karriere von Webb tat dies aber keinen Abbruch: Mittlerweile hat er 47 Spiele in der Champions League gepfiffen und sich dabei nicht mal annähernd so blamiert wie Landsmann Graham Poll bei der WM 2006 in Deutschland: Im Spiel zwischen Australien und Kroatien zum Abschluss der Vorrunde verlor Poll damals völlig den Überblick und zeigte unter anderem dem Kroaten Josip Simunic gleich dreimal die Gelbe Karte.

Mit den beiden Endspiel-Teilnehmern Holland und Spanien hatte es Webb schon zu tun. Seine Länderspiel-Premiere am 6. September 2006 war das EM-Qualifikationsspiel zwischen Oranje und Weißrussland (3:0) in Eindhoven. Die Iberer sahen den hünenhaften Glatzkopf zuletzt zu Beginn der WM: Webb leitete das überraschende 0:1 des Europameisters gegen die Schweiz. Anschließend war er beim sensationellen Ausscheiden von Weltmeister Italien gegen die Slowakei (2:3) und beim Achtelfinale zwischen Brasilien und Chile (3:0) im Einsatz. Seinen Karrierehöhepunkt am Sonntag hat Webb auch dem Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen England (4:1) zu verdanken: Je früher ein WM-Teilnehmer ausscheidet, desto besser für den Referee aus dem jeweiligen Land.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal