Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Lewis Hamilton: "Ich hatte keine Chance"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren-Mercedes  

Lewis Hamilton: "Ich hatte keine Chance"

11.07.2010, 18:19 Uhr | t-online.de, t-online.de

Lewis Hamilton: "Ich hatte keine Chance". Lewis Hamilton feiert auf dem Silverstone-Podium (Foto: xpb.cc)

Lewis Hamilton feiert auf dem Silverstone-Podium (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Lewis Hamilton durfte sich bei seinem Heimrennen in Silverstone über den zweiten Rang freuen. Für den Briten war dies ein lohnenswertes Ende eines anstrengenden Wochenendes, das nicht ganz ohne Probleme verlaufen war. Nicht zuletzt musste das Team nach dem Testfreitag die Updates am Auto teilweise wieder zurücknehmen, da sie nicht wie erhofft funktionierten.

"Ich denke nicht, dass dies ein Wunder-Ergebnis ist", so Hamilton, der als Vierter gestartet und direkt auf den zweiten Rang nach vorn gestürmt war. "Das ist das Ergebnis all der harten Arbeit, ein Spiegelbild der harten Arbeit, welche das Team investiert hat."

Jenson Button leistet "großartige Arbeit"

Hamilton hatte jede Menge Spaß am Rennen. "Wir waren nicht so schnell wie die Jungs vor uns, aber wir haben mit dem uns zur Verfügung stehenden Paket den bestmöglichen Job erledigt", so der Brite. "Selbst Jenson hat heute großartige Arbeit geleistet." Button war von Rang 14 gestartet und beendete das Rennen hinter Nico Rosberg als Vierter. Dadurch blieb das Team an der Spitze der Teamwertung. "Für die Jungs ist es also ein großartiges Ergebnis."

Hamilton über Webber: "Ich hatte keine Chance"

Nachdem Hamilton das rechte Hinterrad von Sebastian Vettel mit seinem Frontflügel berührt hatte und der Deutsche dadurch mit einem Reifenschaden von der Strecke rutschte, blieb nur noch Mark Webber als Gegner vor ihm übrig. Doch gegen den Australier hatte er keine Chance. "Die Red Bull und Mark haben phänomenale Arbeit geleistet. Diese Jungs sind so schnell. Sie haben ein derart hohes Tempo, dass wir nicht in der Lage wären, sie zu schlagen. In den ersten paar Runden sah es danach aus, als hätte er zu kämpfen. Ich dachte, dass ich die Chance habe, ihn zu überholen, aber wir haben beide zu kämpfen gehabt. Ich hatte keine Chance. Ich war voll am Limit, aber er zog mir davon."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal