Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Norbert Haug weiter von Schumi überzeugt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

"Schumacher hat mir nie besser gefallen"

18.07.2010, 12:35 Uhr | sid, sid

Formel 1: Norbert Haug weiter von Schumi überzeugt. Streben für 2011 gemeinsam den Titel an: Michael Schumacher und Norbert Haug. (Foto: imago)

Streben für 2011 gemeinsam den Titel an: Michael Schumacher und Norbert Haug. (Foto: imago)

Michael Schumachers Comeback in der Formel 1 mag bisher ein Flop gewesen sein, doch Norbert Haug steht zu seinem teuersten Angestellten. Der Mercedes-Sportchef stellt dem Rekordweltmeister eine Woche vor dem Heimrennen in Hockenheim sogar eine Art Freifahrtsschein bis zum Ende der Saison 2011 aus. "Michael wird sich für den Rest des Jahres darauf konzentrieren, die absolut besten Ergebnisse zu erzielen. Im Kopf aber stellt er sich darauf ein, im nächsten Jahr um den Titel zu fahren", sagt Haug im "kicker"-Interview.

Obwohl Schumacher in der WM-Wertung nur den neunten Rang belegt und klar im Schatten seines jungen Teamkollegen Nico Rosberg steht, duldet Haug keine Kritik an seinem Superstar. "Michael Schumacher hat mir nie besser gefallen als jetzt", erklärt der Mercedes-Sportchef. "Er ist nach wie vor vollkommen cool und relaxed, er will den Erfolg - und das imponiert uns allen."

Mit Schumi und Rosberg ins nächste Jahr

Haug gibt zwar zu, dass er auf eine bessere Startbasis gehofft habe, doch die Fahrer treffe keine Schuld. "Ich möchte für uns keine andere Besetzung haben als Michael Schumacher und Nico Rosberg", sagt der 57-Jährige. Damit entkräftet Haug auch die immer lauter werdenden Gerüchte, Schumacher könnte seinen Helm bei weiterhin ausbleibendem Erfolg zum Jahresende an den Nagel hängen.

Dass inzwischen selbst die treuesten Schumacher-Fans angesichts der enttäuschenden Vorstellungen ihres Idols die Ernsthaftigkeit des Comebacks bezweifeln, ist allerdings auch Haug nicht entgangen. Er könne sogar verstehen, dass sich einige Fans die Frage stellen, ob Schumacher mit 41 Jahren nicht zu alt für den Rennsport sei. "Ich finde es unnötig, einen siebenmaligen Weltmeister zu verteidigen. Andererseits verstehe ich die Diskussion auch. Die Antwort aber auf die Frage, ob er es noch kann, ist ein ganz klares Ja", sagt der Mercedes-Sportchef.

Vettel 2010, Mercedes 2011

Den WM-Titel traut Haug in diesem Jahr Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel zu. "Wenn er seinen Teamkollegen hinter sich lassen kann. Dann kann er im schnellsten Auto zum WM-Titel fahren." Nächste Saison werde das für Vettel schwerer: "2011 wollen wir bessere Voraussetzungen schaffen und ganz vorne mitmischen."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017