Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: 120.000 Fans feiern Vettel in Heppenheim

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

120.000 Fans feiern Vettel in Heppenheim

18.07.2010, 15:12 Uhr | sid, dpa, dpa, sid

Formel 1: 120.000 Fans feiern Vettel in Heppenheim. Nach nur einer "Runde" war für Sebastian Vettel Schluss. (Foto: APN)

Nach nur einer "Runde" war für Sebastian Vettel Schluss. (Foto: APN)

Auch ein Getriebeschaden hat dem Sebastian-Vettel-Fieber in Heppenheim nichts anhaben können. Rund 120.000 Fans haben Sebastian Vettel bei seinem Auftritt in seiner Heimatstadt zugejubelt. Dicht gedrängt standen die Zuschauer an der Bundesstraße 3 mitten in Heppenheim, als Vettel mit seinem Red Bull durch die Stadt brauste und sich spektakulär auf den Heim-GP am kommenden Sonntag (ab 13.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) auf dem Hockenheimring einstimmte.

Doch bereits in der ersten Runde war wegen des technischen Defekts Schluss. Der 23-Jährige raste die 900 Meter lange Strecke einmal hoch und wieder runter - dann verabschiedete sich das Getriebe seines Rennwagens. Der Wagen wurde weggeschoben, und Vettel musste zu Fuß gehen. "Da kann man dann das Auto nicht richtig rumwerfen. Aber keine Angst, das war nur der Vorgeschmack", versprach Vettel seinen Fans. (Die besten Bilder vom Vettel-Home-Run)

Vettel schwärmt vom Kartoffelgemüse seiner Mutter

Heppenheim hatte seinem berühmten Sohn, der inzwischen in der Schweiz lebt, bei strahlendem Sonnenschein eine große Bühne bereitet - inklusive Blaskapelle, Showrennen und verkaufsoffenem Sonntag. "Für jeden ist es etwas Besonderes, nach Hause zu kommen", befand Vettel und schwärmte vom Kartoffelgemüse seiner Mutter. "Geborgenheit, Wohlfühlen, Sicherheit", definierte der Formel-1-Star seinen Heimatbegriff.

Deutschlands größtes Fahrerlager

"Es ist überragend, wie viele Leute hier sind", sagte Vettel, der um 14.44 Uhr auf die improvisierte Rennstrecke rollte. Noch am Abend zuvor hatte er ein bisschen Angst gehabt, dass vielleicht nicht genügend Zuschauer kommen würden. Seine Fans belehrten ihn allerdings eines besseren und verwandelten die Innenstadt schon Stunden vor dem offiziellen Beginn in Deutschlands größtes Fahrerlager. Zusammen mit Vettel drehten auch Mattias Ekström in seinem DTM-Audi sowie Smudo von den Fantastischen Vier ihre Runden.

Formel 1 - Videos 
Willkommen in Vettelheim

Sebastian Vettel hat bei seinem Heim-Grand-Prix einen spektakulären Auftritt. zum Video

Vettel trägt sich ins goldene Buch ein

"Ich will den Leuten etwas zeigen", hatte Vettel zuvor versprochen, während er im Akkord Autogramme schrieb und Kappen ins Publikum warf: "Ich habe noch nicht mal was gegessen." Um 10 Uhr hatte er auch noch einen offiziellen Auftritt, als er sich im Beisein von Hessens Innenminister und künftigen Ministerpräsidenten Volker Bouffier ins Goldene Buch der Stadt eintrug.

Ruhestörung am Sonntagmorgen

Rund einen Kilometer Straße hatte die Stadt Heppenheim in eine Rennpiste verwandelt. "Die Straße kenne ich ja, normalerweise gilt da Tempo 50", sagte Vettel, der schon am frühen Sonntagmorgen für Drehaufnahmen mit seinem Formel-1-Boliden über das Kopfsteinpflaster am alten Marktplatz gefahren war. "Das war vorher geheim", sagte Vettel und entschuldigte sich für die ungewohnte Ruhestörung: "Da hat schon der eine oder andere den Kopf aus dem Fenster gestreckt."

Button rast durch Moskau

Unterdessen hat Formel-1-Weltmeister Jenson Button mit einer Show-Fahrt um den Kreml für einen möglichen Grand Prix in Moskau geworben. Zehntausende Zuschauer säumten die 4,5 Kilometer lange Strecke am Roten Platz. "Ich habe sofort zugesagt. Nicht viele Menschen haben doch die Chance, mit einem Rennwagen um den Kreml zu fahren", sagte der McLaren-Pilot.

Laut Wladimir Makarow von der Stadt Moskau arbeitet die Verwaltung der Hauptstadt derzeit mit dem Aachener Architektenbüro Tilke GmbH an einem möglichen Parcours, der 2012 fertig sein könnte. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone gilt auf der Suche nach neuen Märkten als Befürworter eines Rennens in Russland.

Button: "Wir müssen weiter hart arbeiten"

Für Button war Moskau Zwischenstation vor dem Großen Preis von Deutschland auf dem Hockenheimring. "McLaren besetzt derzeit die ersten beiden Plätze in der Pilotenwertung, aber wir müssen weiter hart arbeiten", sagte der Brite. Bei dem Rennen in Moskau, an dem rund 100 Fahrzeuge teilnahmen, fuhr auch Renault-Pilot Vitali Petrov mit, der erste Russe in der "Königsklasse" des Motorsports.

200 Millionen US-Dollar teure Strecke

Dessen Verpflichtung als zweiten Renault-Piloten neben dem Polen Robert Kubica werten Medien als Auftrieb für Russlands Formel-1-Pläne. Das Riesenreich wird immer wieder als möglicher Austragungsort gehandelt. Auch in der Schwarzmeerstadt Sotschi, dem Schauplatz der Olympischen Winterspiele 2014, laufen Planungen für eine rund 200 Millionen US-Dollar (etwa 155 Millionen Euro) teure Strecke. In Moskau waren schon mehrere Formel-1-Veranstaltungen organisiert worden. Dabei waren unter anderem Nico Rosberg (Mercedes) sowie Heikki Kovalainen (Lotus) und Ex-Pilot David Coulthard zu Gast.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal