Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockey: Damen bei Champions Trophy Vierter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hockey - Champions Trophy  

Hockey-Damen verlieren kleines Finale

19.07.2010, 12:26 Uhr | dpa, dpa

Hockey: Damen bei Champions Trophy Vierter. Christina Schultze im Zweikampf mit Chloe Rogers (re.) and Kerry Williams. (Foto: Reuters)

Christina Schultze im Zweikampf mit Chloe Rogers (re.) and Kerry Williams. (Foto: Reuters)

Sechs Wochen vor der Weltmeisterschaft in Argentinien sind Deutschlands Hockey-Damen noch auf der Suche nach der optimalen Form. Zwar belegte die Auswahl von Michael Behrmann zum Abschluss des Härtetests bei der Champions Trophy in Nottingham einen achtbaren vierten Platz, doch insgesamt waren die Leistungen des jungen DHB-Teams auf der Insel zu schwankend.

"Wir haben hier vier gute und zwei nicht so gute Spiele absolviert. Heute war es leider nicht so toll. Aber so haben meine jungen Spielerinnen die Fehler aufgezeigt bekommen, an denen wir noch arbeiten müssen", zog Bundestrainer Behrmann als Fazit nach dem symptomatischen Verlauf des kleinen Finales. Denn dem EM-Zweiten reichte eine Pausenführung nicht, am Ende stand ein 1:2 (1:0) gegen Gastgeber England zu Buche.

Enttäuschender Auftritt gegen England

Dabei hatten Spielführerin Tina Bachmann & Co. beim Vergleich der sechs weltbesten Hockey-Mächte auch ohne die schwangere Anke Kühn und die verletzte Fanny Rinne durchaus bewiesen, dass sie mit der Weltspitze mithalten können. So gab es gegen den Olympia-Zweiten China (2:1) und den Olympia-Dritten Argentinien (2:2) Achtungserfolge, gegen Neuseeland (5:2) den erwarteten Pflichtsieg. Und bei den Niederlagen gegen England (1:2) und vor allem gegen Top-Favorit Niederlande (0:1) stimmte immerhin die Leistung. "Wir gehen hier mit einem sehr guten Gefühl raus", betonte Bachmann. Einen Tag später folgte die leise Enttäuschung gegen die Britinnen.

Im Spiel um Platz drei, bei dem die Berlinerin Natascha Keller ihr 360. Länderspiel bestritt und mit der Rekord-Internationalen Nadine Ernsting-Krienke gleichzog, brachte Maike Stöckel (9.) die DHB-Elf per Volleyschuss in Führung. Für England traf Nicole White (22.) den Pfosten. Nach der Pause drehten die Britinnen auf und mit Strafecken-Toren durch Susie Gilbert (43.) und Crista Cullen (51.) die Partie.

Männer feiern Turniersieg nach Golden Goal

Beim parallel ausgespielten Vier-Länder-Turnier gelang den DHB-Herren die Generalprobe für die am 31. Juli beginnende Heim-Trophy in Mönchengladbach. Das Team von Coach Markus Weise besiegte im Endspiel Gastgeber Großbritannien 3:2 durch Jan-Marco Montags Golden Goal (78.). Nach einem 0:2-Rückstand hatten Linus Wulff und Martin Zwicker die Verlängerung erzwungen. "Ich bin mit der Turnier-Leistung zufrieden. Es war ein guter Test für die Champions Trophy", sagte Weise, dessen Elf zuvor gegen Neuseeland (3:1), England (3:2) und Japan (4:2) gesiegt hatte.


Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal