Sie sind hier: Home > Sport >

Mercedes GP hakt die Formel-1-Saison ab

...

Mercedes GP  

Mercedes hakt die Saison ab

03.08.2010, 13:42 Uhr | t-online.de, motorsport-total.com, dpa, t-online.de, Motorsport-Total.com, dpa

Mercedes GP hakt die Formel-1-Saison ab. Ross Brawn und Mercedes richten ihr Hauptaugemerk auf die Saison 2011. (Foto: imago)

Ross Brawn und Mercedes richten ihr Hauptaugemerk auf die Saison 2011. (Foto: imago)

Der deutsche Formel-1-Rennstall Mercedes will nach der Sommerpause das Hauptaugenmerk auf die Entwicklung des Rennwagens für 2011 legen. Auf der Homepage des Fachmagazins "autosport" erklärte Teamchef Ross Brawn, dass man zwar ein weiteres Upgrade noch für dieses Jahr geplant habe, "aber ganz klar wird unsere Priorität nach der Pause das neue Auto sein".

Das Team belegt derzeit nur den vierten Platz in der Konstrukteurswertung, die über die Ausschüttung der Gelder nach der Saison entscheidet. Das hochkarätige deutsche Fahrergespann Nico Rosberg und Michael Schumacher ist auf den Ränge sieben und neun zu finden. Zu wenig für die mit großen Erwartungen ins Jahr 2010 gestartete Werksmannschaft. Schließlich gewann man unter dem Namen Brawn GP im vergangenen Jahr die Teamwertung und stellte mit Jenson Button den Weltmeister.

Selbstkritisch stellte Brawn fest: "Wir haben mit dem Auto nicht ins Schwarze getroffen. Deshalb werden wir nicht mehr viele Ressourcen dafür verschwenden. Wir wissen was wir für das kommende Jahr tun müssen. Darauf legen wir jetzt unser Hauptaugenmerk." Auch Rekordweltmeister Schumacher hat den Titelkampf in diesem Jahr bereits abgehakt. Und auch Rosberg blickt mittlerweile verstärkt auf die kommende Saison. Ähnlich sieht es Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug: "Unser Auto für 2011 hat hohe Priorität - trotzdem wird am 2010er-Fahrzeug weiterentwickelt." Beim Großen Preis von Singapur am 26. September soll eine weitere Entwicklungsstufe für den MGP01 zum Einsatz kommen.

Schumi kommt nicht mit den Reifen zurecht

Bei den Problemen von Schumacher sieht Brawn die Schuld zu einem Großteil bei den Reifen. "Der Gripaufbau dieser Pneus lässt ziemlich rasch nach und diesen Umstand haben wir nicht im Griff. Wir haben noch keine gute Möglichkeit gefunden, wie wir sie nutzen können", sagte der Mercedes-Teamchef. "Michael hat wahrscheinlich noch nicht ganz herausgefunden, wie er das Beste aus den Pneus herausholen kann." Rosberg komme da besser zurecht. "Nico ist sehr talentiert dabei, die Reifen zu nutzen", erklärte Brawn.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
20% auf Mode mit dem Code 11586 - nur bis zum 26.04.18
gefunden auf otto.de
Anzeige
Endlich wieder Frühlingsgefühle! Jetzt bei Manufactum
alles für den Garten entdecken
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018