Sie sind hier: Home > Sport >

Flavio Briatore traut Red-Bull-Pilot Mark Webber den WM-Titel zu

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Frage nach dem WM-Titel: Briatore glaubt an Webber

05.08.2010, 08:43 Uhr | t-online.de / motorsport-total.com, t-online.de, Motorsport-Total.com

Flavio Briatore traut Red-Bull-Pilot Mark Webber den WM-Titel zu. Flavio Briatore (li.) glaubt an Mark Webber (Foto: xpb.cc)

Flavio Briatore (li.) glaubt an Mark Webber (Foto: xpb.cc) (Quelle: xpb)

Sommerpause in der Formel 1 - genug Zeit, sich um die wichtigen Fragen rund um die Königsklasse des Motorsports Gedanken zu machen. Wer ist der Newcomer des Jahres? Welches Rennen war bislang das spannendste? Welcher Bolide ist der schönste? Die wichtigste aller Fragen aber ist und bleibt: Wer wird in dieser Saison zum Weltmeister gekrönt? Flavio Briatore, Ex-Teamchef von Renault, hat da seinen Kandidaten bereits ausgemacht.

"Passt auf! Mark ist auf dem Weg zum Titel", wird Briatore von der italienischen "Gazetta dello Sport" zitiert. Der Italiener spricht von Red-Bull-Pilot Mark Webber, dem australischen Teamkollegen von Sebastian Vettel.

"Mark hat das Zeug zu großen Heldentaten"

Briatore war von Webbers Leistung beim Großen Preis von Ungarn sehr angetan. Er wolle den Australier aber nicht nur loben, "weil er einer meiner Fahrer ist". Der 60-Jährige ist seit fast zwölf Jahren als Manager für Webber tätig. Vielmehr habe ihn Webbers Fahrkunst auf dem Hungaroring überzeugt.

"Mark hat das Zeug zu großen Heldentaten", so Briatore weiter. "Er hat jetzt eine Reife und eine innere Ruhe erreicht, die ihn wirklich weit bringen kann." In Ungarn sei Webber der erste Fahrer gewesen, der erkannt hatte, "dass er das Risiko eingehen kann, mit der weicheren Reifenmischung dreiviertel des Rennens zu bestreiten".

Gleich vier Hochkaräter sitzen Webber im Nacken

Einen Seitenhieb auf die anderen Fahrer konnte sich der Italiener nicht verkneifen. "Es hat sich gezeigt, dass Mark sein Hirn benutzt, im Gegensatz zu vielen anderen." Aber hat Webber wirklich das Zeug zum Weltmeister? Die Fahrerwertung führt er derzeit an, allerdings sitzen ihm mit Lewis Hamilton (Weltmeister 2008), Sebastian Vettel (amtierender Vizeweltmeister), Jenson Button (amtierender Weltmeister) und Fernando Alonso (Doppelweltmeister 2005 und 2006) gleich vier Hochkaräter im Nacken.

Und mit ein wenig Glück könnte sich sogar Felipe Massa (Vizeweltmeister 2008) noch in den Kampf um die Krone einschalten. Was denken Sie, wer wird am Ende dieser Saison die Nase vorn haben? Stimmen Sie ab (oben rechts) und/oder nutzen Sie die Kommentarfunktion am Ende der Seite!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017