Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Hockey: Zweite Pleite für deutsche Hockey-Herren

...

Deutschland unterliegt Australien

04.09.2010, 11:26 Uhr | dpa, dpa

Hockey: Zweite Pleite für deutsche Hockey-Herren. Deutschlands Oliver Korn (li.) spielt den Ball vor Australiens Jason Wilson. (Foto: dpa)

Deutschlands Oliver Korn (li.) spielt den Ball vor Australiens Jason Wilson. (Foto: dpa)

Die deutschen Hockey-Herren haben den vorzeitigen Einzug ins Finale der Champions Trophy verpasst. Der Gastgeber verlor gegen Weltmeister Australien mit 1:3 (1:1). Dennoch hat die Auswahl von Bundestrainer Markus Weise beim Turnier der sechs weltbesten Mannschaften in Mönchengladbach gute Chancen auf die Endspiel-Teilnahme am Sonntag (15 Uhr).

Mit einem Sieg im letzten Spiel gegen die Niederlande (15 Uhr) wäre Deutschland im Endspiel.

Woesch erzielt ersten Treffer

In einer temporeichen Partie brachte Florian Woesch (23.) sein Team gegen Australien zunächst in Führung. Nach einer Strafecke schlenzte Woesch den Ball ins Tor. Doch Abbott (31.) nutzte noch vor der Pause einen Konter zum Ausgleich. In der zweiten Hälfte sorgten erneut Abbott (47.) und Kapitän Jamie Dwyer (56.) für den 3:1-Endstand.

Wie schon bei der 2:3-Niederlage gegen Spanien unterliefen der deutschen Mannschaft auch gegen Australien ungewohnt viele Fehler im Passspiel. Außerdem fehlte im Angriff überraschend Torjäger Christopher Zeller. Der 25-Jährige, der erst gegen Spanien nach fast einem Jahr Länderspielpause sein Comeback gefeiert hatte, fiel wegen Adduktorenproblemen kurzfristig aus.

Über Niederlande ins Finale

Doch mit einem Sieg gegen den Erzrivalen Niederlande kann Deutschland auch nach der zweiten Niederlage in Folge noch ins Champions-Trophy-Finale einziehen. Gegner wäre dann, wie im vergangenen Jahr auch, erneut Australien. Dem Trophy-Titelverteidiger ist nach vier Siegen in vier Spielen der erste Platz in der Vorrunden-Tabelle sicher.

Die Konkurrenz konnte ihre Chancen nicht nutzen und Deutschland (6 Punkte) vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. Der Tabellendritte Spanien kam gegen Außenseiter Neuseeland nicht über ein 4:4 (2:2) hinaus und hat nun fünf Punkte. Auch die Niederländer patzten. "Oranje" verlor gegen den bis dahin sieglosen Europameister England mit 3:4 (3:2).

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Testangebot: Zwei Hemden Ihrer Wahl für nur 59,90 €.
bei Walbusch
Anzeige
Entdecken Sie Franziska Knuppe für BONITA
jetzt die neue Kollektion shoppen
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018