Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Pirelli bereitet sich auf erste Tests der Formel-1-Reifen vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Pirelli: Erste Reifentests mit Nick Heidfeld?

06.08.2010, 10:38 Uhr | motorsport-total.com, Motorsport-Total.com

Pirelli bereitet sich auf erste Tests der Formel-1-Reifen vor. Schon bald wird bei Pirelli getestet (Foto: imago)

Schon bald wird bei Pirelli getestet (Foto: imago) (Quelle: imago)

Pirelli bereitet sich auf die Rückkehr in den Grand-Prix-Sport vor. Im kommenden Jahr werden die Italiener den bisherigen Alleinausrüster Bridgestone in der Formel 1 ablösen. Derzeit läuft bei Pirelli die Entwicklungsarbeit auf Hochtouren. Erste Testfahrten mit einem neuen GP2-Reifen sind bereits absolviert, in den kommenden Tagen sollen auch die ersten Runden für die neuen Formel-1-Pneus folgen.

Nach Angaben der "Auto Bild Motorsport" wird der erste Test noch vor dem kommenden Grand Prix in Belgien stattfinden. Man hat offenbar die italienische Strecke in Mugello für entsprechende Probefahrten gebucht, der Einsatz eines Toyota TF109 aus dem Vorjahr scheint ebenfalls sicher. Fraglich ist derzeit noch, welcher Fahrer diese Testfahrten absolvieren wird. Als Favorit gilt Mercedes-Ersatzpilot Nick Heidfeld.

"Wollen länger als nur drei Jahre bleiben"

In den kommenden Tagen will Pirelli nähere Details bekanntgeben - über Testpiloten und das genaue Programm. Fest steht indes, dass man sechs Tests vor den ersten offiziellen Pirelli-Probefahrten im Anschluss an das Saisonfinale in Abu Dhabi vorsieht. "Wir wollen länger als nur drei Jahre bleiben", wird Pirelli-Sportchef Paul Hembery zitiert.

Ein solider, haltbarer Reifen wird erwartet

Vier verschiedene Mischungen nach Bridgestone-Vorbild will man den Teams präsentieren. Dabei gilt als sicher, dass Pirelli keine Risiken eingehen wird. Ein solider, haltbarer Reifen wird erwartet. Kein Wunder, angesichts mangelndem Konkurrenzdruck. "Ich glaube nicht, dass es sich Reifenfirmen heute leisten können, hunderte Millionen Euro auszugeben, um die Reifen schneller zu machen", erklärt Hembery.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal