Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Adrian Sutil kann sich Verbleib bei Force India vorstellen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rund um den Rennzirkus  

Sutil kann sich Verbleib bei Force India vorstellen

09.08.2010, 12:11 Uhr | dpa

Formel 1: Adrian Sutil kann sich Verbleib bei Force India vorstellen. Adrian Sutil kann sich auch ein viertes Jahr bei Force India vorstellen. (Foto: imago)

Adrian Sutil kann sich auch ein viertes Jahr bei Force India vorstellen. (Foto: imago)

In der Fahrerwertung trennen ihn gerade einmal drei Punkte von Rekordweltmeister Michael Schumacher, seinen Teamkollegen Vitantonio Liuzzi hat er klar im Griff. Es ist also kein Wunder, dass der Name Adrian Sutil immer wieder fällt, wenn es um die Besetzung eines Cockpits in der Formel 1 geht. Doch das Fahrerkarussell dreht sich in diesem Sommer vergleichsweise langsam und so kann es durchaus sein, dass Sutil auch 2011 wieder im Force India Platz nimmt. "Derzeit sehe ich keinen Grund, das Team zu wechseln", wird der 27-Jährige von der indischen Zeitung "Hindustan Times" zitiert.

Sutil ließ sich aber ein Hintertürchen offen. Für eine endgültige Festlegung sei es "noch zu früh, denn niemand weiß, was Renault machen wird." Und sollte eines der Top-Teams Ferrari, McLaren oder Red Bull anfragen, würde Sutil sich Gesprächen nicht verweigern. Doch er weiß nur zu gut: "Dort gibt es aber keinen Platz."

Mit dem bisherigen Saisonverlauf ist der seit 2008 für Force India fahrende Pilot zufrieden. "Mein Ziel war es, konstant Punkte zu sammeln. Das ist eigentlich auch passiert. In den letzten beiden Rennen haben wir etwas Schwung verloren, aber ich mache mir keine Sorgen, dass wir verlieren könnten. Im Gesamten bin ich sehr glücklich", sagte Sutil.

Updates angemahnt

Im ersten Saisondrittel konnte Force India verhältnismäßig einfach die Top Ten knacken. In den vergangenen Rennen tat sich das Team etwas schwerer. Sutil fordert deshalb Konsequenzen und hat dabei auch klare Vorstellungen. "Wir brauchen jetzt Updates, denn wir verlieren auf unsere Konkurrenten vor allem im Bereich des Diffusors. Wir haben den angeblasenen Diffusor noch nicht im Rennen eingesetzt, aber es sieht gut aus." Denn zu den 35 WM-Punkten sollen ja noch ein paar Punkte hinzukommen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bruchlandung in Amsterdam 
Fahrwerk bricht beim Aufsetzen zusammen

Bereits im Landeanflug haben die Piloten mit starken Böen zu kämpfen. Video

Anzeige

Shopping
Vernetzung
MADELEINE "Last Chance Sale" - bis zu 70 % Rabatt

Luxuriöse Mode zu Traumpreisen - nur bis zum 06.03.17. Shoppen Sie jetzt auf madeleine.de.

Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal