Sie sind hier: Home > Sport >

Bierhoff: Ballack macht auch ohne Kapitänsamt weiter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2012 - Nationalmannschaft  

Diskussion ums Kapitänsamt geht weiter

11.08.2010, 20:01 Uhr | t-online.de, t-online.de

Bierhoff: Ballack macht auch ohne Kapitänsamt weiter. Amtsübergabe: Michael Ballack (rechts) hat weiter große Lust aufs Nationalteam. (Foto: imago)

Amtsübergabe: Michael Ballack (rechts) hat weiter große Lust aufs Nationalteam. (Foto: imago)

Die Debatte, ob künftig Michael Ballack oder Philipp Lahm die Nationalmannschaft als Kapitän anführen sollen, stellte das 2:2 der DFB-Elf in Dänemark in den Schatten. Vor dem Spiel schoss Bayern-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge Giftpfeile in Richtung des Ballack-Klubs Bayer Leverkusen ab: "Wir nehmen den Lobbyismus für Ballack schmunzelnd zur Kenntnis. Das haben wir beim FC Bayern für Philipp Lahm nicht nötig. Ich habe keine Bedenken, dass Bundestrainer Joachim Löw die richtige Entscheidung fällen wird."

Die Replik aus Leverkusen ließ nicht lange auf sich warten. "Ich kann nur betonen, dass es hier nicht darum geht, einen Leverkusener Spieler zu schützen", sagte Bayer-Sportdirektor Rudi Völler dem "kicker" und legte nach: "Es geht um Respekt und darum, wie man mit einem verdienten Spieler umgeht."

Völler wirft den Bayern indirekt sogar Scheinheiligkeit vor: "Dieser Spieler stand lange beim FC Bayern unter Vertrag und holte Titel für den Klub. Es kann keine zwei Meinungen geben, wie man mit einem solchen Spieler umzugehen hat. Stünde Michael noch bei München unter Vertrag, würden Kalle Rummenigge und Uli Hoeneß die gleichen Worte wie ich gebrauchen, ganz sicher."

Nationalmannschaft  
Machtkampf um die Binde

Ballack stellt im Zoff mit Lahm klar: "Gehe davon aus, dass ich der Kapitän bin." zum Video

Bierhoff: "Es ist noch keine Entscheidung gefallen"

22 Tage vor dem Start der EM-Qualifikation geht der Streit in der Kapitäns-Frage also weiter. "Ernsthafte und seriöse Gespräche" hatte Löw vor dem Match gegen die Dänen für die nächsten Wochen mit den Beteiligten angekündigt. Oliver Bierhoff stellte am Rande des Länderspiels klar, dass in der K-Frage noch alles offen sei: "Die Entscheidung ist noch nicht gefallen, auf gar keinen Fall. Michael Ballack ist ein großer Spieler, jetzt muss eine Entscheidung her, die beiden Spielern gerecht wird."

Unabhängig von der schwelenden Diskussion glaubt der Nationalmannschafts-Manager fest an eine Zukunft von Ballack in der DFB-Elf. "Aus den Aussagen von Michael spüre ich, dass er weiter große Lust auf die Nationalelf hat. Er steht unmittelbar vor seinem 100. Länderspiel und will sicherlich noch eine starke EM spielen. Ich glaube, das wird er nicht davon abhängig machen, ob er Kapitän bleibt", sagte der Bierhoff der "Bild-Zeitung".

"Gut, das Amt nicht zu haben"

Allerdings scheint der frühere Nationalstürmer schon mehr zu wissen. Dies ließ er jedenfalls zwischen den Zeilen durchblicken. "Manchmal ist es sogar gut, dieses Amt nicht zu haben, um sich ganz auf die eigene Leistung konzentrieren zu können, frei von ständigen Diskussionen. Ich weiß das aus eigener Erfahrung als Kapitän", sagte der Teammanager.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Soll Michael Ballack in die Nationalmannschaft zurückkehren?
Anzeige
Video des Tages
China 
Dieses Kleinkind hat mehr Glück als Verstand

Ein Kleinkind läuft auf die Straße - direkt vor ein Auto. Der Fahrer bemerkt nichts und überrollt das Kind. Anschließend fährt sogar noch ein zweites Auto darüber. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
Funktionale Sport- und Outdoor-Mode für sie und ihn

Mit der perfekten Kleidung und dem passenden Equipment sportliche Ziele erreichen. bei tchibo.de

Shopping
Samsung Galaxy S8 für nur 1,- €*

Im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone. Jetzt vorbestellen bei der Telekom. Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal