Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mönchengladbach - 1. FC Nürnberg: Nürnberg holt Punkt in Gladbach

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Mönchengladbach - 1. FC Nürnberg  

Nürnberg holt Punkt in Gladbach

21.08.2010, 19:24 Uhr | sid, sid

Mönchengladbach - 1. FC Nürnberg: Nürnberg holt Punkt in Gladbach. Nürnbergs Javier Pinola (li.) kämpf mit Gladbachs Matmour um das runde Leder. (Foto: dpa)

Nürnbergs Javier Pinola (li.) kämpf mit Gladbachs Matmour um das runde Leder. (Foto: dpa)

Borussia Mönchengladbach ist sehr mühsam in die neue Saison der Bundesliga gestartet. In einem über weite Strecken mäßigen Spiel kam der fünfmalige deutsche Meister nicht über ein 1:1 (1:1) gegen den 1. FC Nürnberg hinaus, der in der vorigen Saison erst in der Relegation gegen den FC Augsburg den Klassenerhalt geschafft hatte.

Die Tore erzielten auf beiden Seiten Neuzugänge: Jens Hegeler hatte den Club in der 15. Minute in Führung gebracht. Mohamadou Idrissou traf in der 31. Minute zum Ausgleich. Insgesamt schaffte es aber die Gladbacher Offensiv-Abteilung um Jungstar Marco Reus aber zu selten, für Torgefahr zu sorgen.

Pinola und Gündogan scheitern

Vor 42.202 Zuschauern im Borussia-Park erwischten die Gäste den besseren Start und gingen bereits in der 15. Minute durch einen Kopfball von Hegeler in Führung. Der aus Leverkusen gekommene Mittelfeldspieler hatte nach einer Flanke von Juri Judt unbedrängt von der Gladbacher Abwehr keine Mühe, per Kopf zu vollenden.

Hegelers Tor waren schon zwei Nürnberger Warnschüsse vorausgegangen. In der achten Minute hatte Gladbachs Torhüter Logan Bailly, der nach überstandenem Hexenschuss zwischen die Pfosten zurückgekehrt war, viel Mühe, einen Weitschuss von Javier Pinola zur Ecke zu lenken. Eine Minute später hatte es Ilkay Gündogan ebenfalls aus knapp 30 Metern versucht, aber nur den linken Pfosten getroffen.

Idrissou sorgt für Gefahr

Beim FCN standen neben Hegeler noch vier weitere Neuzugänge in der Startformation: Per Nilsson, Timmy Simons, Mehmet Ekici und Julian Schieber. Da bei der Borussia Vier-Millionen-Einkauf Igor de Camargo noch wegen Trainingsrückstand fehlte, stand in Idrissou zunächst nur ein Neu-Gladbacher auf dem Platz. Der Ex-Freiburger hatte in der 24. Minute auch die erste große Chance der Gastgeber zum Ausgleich, wurde nach einem langen Pass von Dante aber im letzten Moment noch von Andreas Wolf entscheidend gestört.

In der 31. Minute machte der Kameruner es dann besser. Nach einem Solo gegen drei Nürnberger traf er zum 1:1. Keine Minute später verhinderte Raphael Schäfer gegen Michael Bradley die Gladbacher Führung. Idrissou hatte auch nach dem Seitenwechsel die erste Torchance, traf aber nach einer langen Flanke von Tobias Levels den Ball nicht richtig.

Schieber hat die Chance zur Führung

Ab der 64. Minute erhielt Idrissou, der schon eine Woche zuvor im DFB-Pokal in Aue getroffen hatte, in der Spitze Unterstützung durch Raul Bobadilla, der seine Sprunggelenkverletzung auskuriert hat. In der 70. Minute scheiterte zunächst Bradley mit einem Weitschuss an Schäfer, kurz darauf traf Juan Arango mit einer Direktabnahme aus spitzem Winkel nur das Außennetz. Auf der Gegenseite hatte Schieber die Chance zur Führung, scheiterte aber allein vor dem Tor an Bailly. Beste Spieler bei der Borussia waren Idrissou und Bradley, die Nürnberger hatten ihre auffälligsten Akteure in Hegeler und Torhüter Schäfer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal